Vielen Menschen geholfen

Aktion Advent: Rekordsumme von über 600.000 Euro

Beispielhafte Hilfe: Nicht nur unsere Leserinnen und Leser trugen mit ihrer Spende zum Erfolg bei. Das Team der Kurhessen Therme Kassel –- hier ein Blick auf den Außbenbadebereich – sorgte mit täglichen Aktionen für Erlöse zugunsten Hilfsbedürftiger. Archivfoto: Koch

Kassel. Was für ein unglaubliches tolles Ergebnis: In der diesjährigen Aktion Advent, der großen Spendenaktion für bedürftige Menschen in unserer Nachbarschaft, kamen über 600 000 Euro zusammen. Ein Betrag, der den des vergangenen Jahres noch einmal übersteigt.

Steigern konnten wir dadurch auch die Anzahl derer, die von der Aktion Advent mit einer Spende bedacht wurden. Mehr als 650 Einzelpersonen, Familien und Organisationen freuten sich über eine zusätzliche Gabe. Mit Ihren Spenden, liebe Leserinnen und Leser, haben Sie unzähligen Kindern ein Strahlen in die Gesichter gezaubert. Denn ihre Eltern hatten meist nur einen Wunsch: Ihren Söhnen und Töchtern ein schönes Weihnachtsfest mit einem Geschenk unter einem festlich geschmückten Baum zu bereiten. Doch auch für dringend benötigte Anschaffung wurden finanzielle Mittel verwendet. Eine neue Waschmaschine für eine Großfamilie, warme Stiefel für das Kind, Hilfsmittel für eine chronisch kranke Mutter, ein Zuschuss zur Heizungsrechnung - es wurden so viele Dinge gebraucht und durch Ihre Spenden ermöglicht. Das macht uns, das Team von der Aktion Advent, ebenfalls glücklich und zufrieden.

Wieder haben neben den Einzelspendern auch große und kleine regionale Unternehmen, Geschäftsleute und Gastronomen mitgeholfen. Beispielhaft sei die Kurhessen Therme Kassel genannt, die in jedem Jahr mit neuen Ideen für attraktive Angebote sorgt. In diesem Jahr hatte sich die Mannschaft rund um Geschäftsführer Michael Dunkel geradezu selbst übertroffen und mit dem Adventskalender für tägliche Aktionen gesorgt, deren Erlöse zum großen Teil in unseren Spendentopf flossen. Kaum ist die Weihnachtszeit vorüber, sind Dunkel und sein Team mit Eifer dabei, weitere Attraktionen für die kommende Aktion Advent zu planen.

Dass mit dem Ende der Weihnachtszeit die Spendenfreudigkeit nicht aufhört, bewiesen unter vielen anderen ebenfalls die Mitarbeiter der IHK Kassel und des Internetservice Wolfsschlucht, die kurz vor Toresschluss noch hohe Beträge einzahlten.

Ein tolles Ergebnis erzielten auch die Gastwirte und Einzelhandelskaufleute aus unserem Verbreitungsgebiet. In den Sammeldosen, die sie aufgestellt hatten, kamen 76 000 Euro zusammen.

„In diesem Jahr bemühen wir uns auch wieder um eine eigene Veranstaltung“, verspricht Geschäftsführer Harold Grönke. Im vergangenen Jahr musste nämlich aus organisatorischen Gründen das beliebte Weihnachtskonzert ausfallen. So blicken wir positiv auf die kommende Aktion Advent, mit deren Hilfe wir bestimmt wieder viele Menschen glücklich machen können, die ansonsten nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Ein Teil des Geldes geht wieder an „Kinder für Nordhessen“. Damit finanzieren wir Nachhilfeprojekte, gemeinsame Mahlzeiten und Bewegungsprogramme in Grundschulen. Denn oft sind es gerade Kinder, die unter der Armut ihrer Eltern leiden und zum Beispiel ohne Frühstück zur Schule kommen oder niemand haben, der mit ihnen die Hausaufgaben macht.

Von Susanne Seidenfaden

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.