Im Großformat

An der Mesut-Özil-Straße in der Türkei hängt nun ein Foto mit Erdogan

+
Das umstrittene Özil-Erdogan-Foto im Großformat in der Türkei.

Im Heimatbezirk von Mesut Özils Familie im türkischen Devrek hängt seit Dienstag das umstrittene Foto des Fußballers mit dem türkischen Präsidenten Erdogan.

Istanbul - Mesut Özil neben dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan statt im deutschen Nationaltrikot: In Devrek, dem Heimatbezirk von Özils Familie am Schwarzen Meer, hat der Bürgermeister am Dienstag ein Plakat mit dem Bild des Fußballers austauschen lassen. Auf dem Schild, das zur Mesut-Özil-Straße weist, ist nun in Großformat das umstrittene Foto von Özil und Erdogan angebracht, wie das Sekretariat in Devrek der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Zuvor zierte die Straße ein Bild mit Özil im deutschen Nationaltrikot.

Die Straße in Devrek wurde im Jahr 2012 nach Özil benannt. Bürgermeister Mustafa Semerci sagte der Nachrichtenagentur DHA, „Mesut Özil ist unser Stolz.“ Er habe „mit Bedauern“ verfolgt, was mit Özil passiert sei. „Er hat der deutschen Nationalmannschaft einen wichtigen Dienst erwiesen.“ Semerci gehört der islamisch-konservativen AKP Erdogans an.

Özil hatte am Sonntag seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. Er beklagte Rassismus-Erfahrungen und warf DFB-Funktionären vor, sie hätten seine türkischen Wurzeln nicht respektiert. Das hatte erneut heftige Diskussionen in Deutschland ausgelöst. Am Dienstag hatte der türkische Präsident Erdogan dann mit Mesut Özil telefoniert und sich hinter dessen Entscheidung gestellt.

Update vom 13. August 2018: In die Diskussionen rund um Mesut Özil haben sich inzwischen viele Fußball-Stars eingeschaltet. hier finden Sie die Reaktionen auf den Özil-Rücktritt.

Update vom 30. August 2018: In der türkischen Liga ist das Thema Mesut Özil nicht immer gerne gesehen. Bei seinem Einstand in Istanbul galt für Loris Karius plötzlich Sprechverbot über Özil.

Der Fußballer fällt auch durch ein anderes Thema auf. Mesut Özil zeigte online sein neues Hobby - und das teilen viele mit ihm.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.