Innenministerium klärt auf

Wie oft trafen sich Merkel und Hoeneß?

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Uli Hoeneß im September 2012.

Berlin - Wieviel Kontakt hatte Angela Merkel in den letzten Jahren zu Uli Hoeneß? Das wollte ein Linke-Abgeordneter ganz genau wissen. Nun antwortete das Bundesinnenministerium.

Der wegen einer Steueraffäre in die Kritik geratene FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) seit der Bundestagswahl 2009 siebenmal bei offiziellen Anlässen getroffen. Zuletzt kamen Merkel und Hoeneß am 15. Januar 2013 zum Mittagessen zusammen, wie aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Frage des Linke-Abgeordneten Richard Pitterle hervorgeht. Im Januar hatte sich Hoeneß selbst beim Finanzamt angezeigt, die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Steuerhinterziehung.

Zum ersten Mal in dieser Wahlperiode trafen sich Merkel und Hoeneß demnach am 20. August 2010 zu einem Gespräch. Weitere Begegnungen gab es in Zusammenhang mit der Deutschlandstiftung Integration, die Bürger mit ausländischen Wurzeln fördert und deren Vorstandsmitglied Hoeneß ist.

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Steuer-Affäre Hoeneß - eine Chronologie

Neben der Kanzlerin hatte der Regierungsantwort zufolge auch Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) offiziell Kontakt zu Hoeneß - als Kuratoriumsvorsitzende der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld. Dabei sei es um eine geplante Veranstaltung zum Thema „Homophobie im Fußball“ gegangen. Ehrungen und Auszeichnungen der Bundesregierung habe Hoeneß in dieser Wahlperiode nicht erhalten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.