Asbest: Land hofft neue Transporte

Hannover. Nach dem vorläufigen Stopp für Asbesttransporte aus der Region Hannover drängen die Verantwortlichen in Niedersachsen auf eine schnelle Lösung. „Wir hoffen, dass die Transporte für zulässig erklärt werden“, sagte ein Sprecher des Umweltdezernats am Mittwoch in Hannover. Bislang gab es nur Probefahrten Richtung Norden, die Vorbereitung des Abtransportes des asbesthaltigen Mülls aus Wunstorf wurde vorerst wieder eingestellt.

Nach Schleswig-Holstein hatte Mecklenburg-Vorpommern den umstrittenen Transport von 170 000 Tonnen Asbest-Abfall zunächst gestoppt.

Die Landesregierung in Schwerin kündigte ein eigenes Rechtsgutachten an. Man habe rechtliche Zweifel, ob die Transporte mit den vorgesehenen Sicherheitsmaßnahmen zur Deponie Ihlenberg zulässig seien. (lni)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.