Athen: Zusammenstöße von Euro-Befürwortern und Gegnern

1 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
2 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
3 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
4 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
5 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
6 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
7 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
8 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
9 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.

Athen - Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"
Australien möchte keine Bootsflüchtlinge im eigenen Land haben. Bei der Räumung eines geschlossenen australischen …
Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"
Jamaika: Merkel erwartet "großes Stück Arbeit"
Noch fünf Tage haben sich die Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen Zeit gegeben, Kompromisse bei den Knackpunkten …
Jamaika: Merkel erwartet "großes Stück Arbeit"