Ausflug in die Pilze endet mit Polizei-Einsatz

Frankenberg. Mit Martinshorn und Mobiltelefon haben Polizisten eine verirrte Pilzsammlerin bei Frankenberg aus dem Wald befreit. „Ich sitze auf einem Hochsitz und rühre mich nicht von der Stelle.“ Mit diesen Worten hatte die 62-Jährige per Notruf um Hilfe gebeten. Sie hatte die Orientierung verloren. Nur den Standort ihres Autos konnte sie mitteilen. Von dort aus machten sich Polizisten auf die Suche, hielten per Handy Kontakt zu der Frau und schalteten in Abständen das Martinshorn ein.

Auf diese Weise habe die 62-Jährige die ungefähre Position der Streife ausmachen und die Polizisten dirigieren können. Eine Stunde später fanden die Polizisten den Hochsitz - und die nun glückliche Frau. Auf ihrem Schoß hielt sie die Ausbeute ihrer abendlichen Suche - einen Korb voller Pilze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.