Badeseen in Niedersachsen sind sauber

+
Badespaß: In Niedersachsen steht die Wassersauberkeit diesem fast nirgendwo im Wege.

Göttingen. Die Qualität der knapp 300 Badegewässer in Niedersachsen ist insgesamt sehr gut. Für das sichere Baden gelte aber die Faustregel: Wenn man die eigenen Füße im Wasser nicht mehr sehen kann, sollte man besonders mit Kleinkindern lieber auf das Baden im See verzichten.

Das sagte Ernst-August Heinemeyer vom niedersächsischen Landesgesundheitsamt der Nachrichtenagentur dpa. Kritisch sei die Lage nur am Dümmersee. Blaualgen könnten Hautreizungen und Magendarm-Erkrankungen hervorrufen.

Während der Badesaison untersuche das Landesgesundheitsamt die Gewässer einmal im Monat auf mögliche krankheitserregende Bakterien. Heinemeyer geht davon aus, dass sich die Wasserqualität in den letzten Jahren verbessert hat. Die Kläranlagen seien besser geworden und die Gemeinden legten mehr Wert auf die richtige Entsorgung von Abwassern. Beweisen ließe sich das im Moment aber noch nicht.

 „Anhand der regelmäßig entnommenen Wasserproben ermittelt die EU einen Gütewert für die einzelnen Gewässer“, sagte Heinemeyer. Dies sei aber ein Durchschnittswert, der kurzzeitige Schwankungen nicht berücksichtige. Für das sichere Baden gelte aber die Faustregel: Wenn man die eigenen Füße im Wasser nicht mehr sehen kann, sollte man besonders mit Kleinkindern lieber auf das Baden im See verzichten. Blaualgen bildeten außerdem blau-grüne Schlieren an der Wasseroberfläche. Informationen zu aktuellen Warnungen und Badeverboten veröffentlicht das Landesgesundheitsamt in ihrem Badegewässer-Atlas im Internet. (lni)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.