Obama weist Kritik an US-Lauschangriffen zurück

+
Barack Obama

Daressalam - US-Präsident Barack Obama hat die Vorwürfe mit Blick auf mutmaßliche US-Abhörpraktiken in der Europäischen Union zurückgewiesen.

Dass Regierungen einander ausspähten, sei nicht überraschend, erklärte Barack Obama am Montag bei seinem Besuch in Tansania. Die USA würden ihre Verbündeten jedoch über die aktuellen Berichte über Ausspähaktionen des Geheimdiensts NSA informieren.

Am Wochenende hatte das Nachrichtenmagazin Der Spiegel berichtet, der US-Geheimdienst habe Büros der Europäischen Union in drei Städten verwanzt. Gerade in Deutschland soll die NSA laut Medienberichten im großen Stil Daten gesammelt haben.

Jeder Geheimdienst auf der Welt versuche, die Welt und das Geschehen in den Hauptstädten rund um den Globus besser zu verstehen, sagte Obama in Daressalam. „Wenn das nicht der Fall wäre, gäbe es keine Verwendung für einen Geheimdienst.“

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.