Wohl schwieriges Bestätigungsverfahren

Obama will Republikaner als Verteidigungsminister

+
Barack Obama mit dem früheren Senator Chuck Hagel in Jordanien.

Washington - US-Präsident Barack Obama will den republikanischen Ex-Senator Chuck Hagel als Pentagonchef und seinen bisherigen Terrorabwehr-Berater John Brennan als CIA-Direktor nominieren.

Die offizielle Bekanntgabe wurde am Montag für 13.00 Uhr Ortszeit (19 Uhr MEZ) erwartet. Die Personalentscheidungen kommen nicht überraschend: Hagel und Brennan zählten bereits seit längerem zu den Hauptfavoriten für die beiden Posten.

Brennan gehört zu Obamas engsten Vertrauten. In den vergangenen vier Jahren spielte er eine zentrale Rolle bei der Aufsicht über den Drohneneinsatz gegen Terroristen in Pakistan, im Jemen und in Somalia. Bestätigt der Senat seine Berufung als Chef des Geheimdienstes, was erwartet wird, tritt der 57-Jährige die Nachfolge von David Petraeus an, der nach einer außerehelichen Affäre zurückgetreten war.

Oval Office: Hier arbeitet der US-Präsident

Oval Office: Hier arbeitet der US-Präsident

Auf den 66-jährigen Hagel kommt voraussichtlich ein schwieriges Bestätigungsverfahren zu. Viele seiner eigenen republikanischen Parteifreunde sind gegen seine Berufung, weil Hagel ihrer Ansicht nach zu hart gegenüber Israel und zu lasch gegen den Iran ist. Obama ist laut Medienberichten aber überzeugt davon, dass er am Ende genügend Stimmen für die Bestätigung als Nachfolger von Leon Panetta zusammenbekommt.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.