Chancen auf Handelsabkommen

Kommentar zu Obamas Wahldebakel: Deutschland ist lachender Dritter

Erwartungsgemäß haben die US-Wähler ihren Präsidenten Barack Obama für die letzten zwei Jahre seiner Amtszeit zur lahmen Ente gemacht. Angesichts der Wahlbeteiligung von 40 Prozent müsste es heißen: Der Mehrheit war Obamas politisches Schicksal egal. Ein Kommentar von HNA-Nachrichtenchef Tibor Pézsa.

Uns Deutschen ist Obama gemeinhin sympathischer als seine republikanischen Gegner, insbesondere ihr Teaparty-Flügel. Doch so fatal die Niederlage für Barack Obama ist - für uns wird sich dadurch wenig ändern, manches vielleicht sogar zum Besseren.

Trotz innenpolitischer Dauerblockade zieht die US-Konjunktur an, auch wenn die Saudis die Schiefergasindustrie der Amerikaner gerade mit extrem niedrigen Ölpreisen unter Druck setzen. Wir sind der lachende Dritte. Weder Obama noch die Republikaner werden das ändern.

Unter republikanischem Einfluss dürften zudem die Chancen auf das Handelsabkommen zwischen USA und EU steigen. Unter den von den Gewerkschaften unterstützten Demokraten lag dies politisch zuletzt auf Eis.

Die Republikaner werden den Präsidenten nach Jahren des Zauderns in der Außen- politik zu einer klareren Linie drängen. Das muss nicht heißen, dass wir die US-Interessenpolitik in Osteuropa teilen. Aber wenn die Hand der USA zittert, dann bebt nun einmal in anderen Weltgegenden die Erde. So liegt auch hier eine Chance zum Besseren.

Auch Bill Clinton musste zeitweise gegen Mehrheiten im US-Kongress regieren. Dennoch hinterließ er seinem Nachfolger 2001 ein florierendes Land. Wiederholung nicht ausgeschlossen.

Kontakt zum Autor:  tpa@hna.de

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.