Barmer GEK lässt Krankenkassenbeitrag bei 15,5 Prozent

+
Die Barmer-Versicherten zahlen 2015 den selben Beitrag wie bisher. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

Berlin (dpa) - Mit der Barmer GEK hat eine weitere große Krankenkasse am Mittwoch ihren Beitrag für das kommende Jahr bei 15,5 Prozent festgelegt. Wie die Kasse mitteilte, zahlen die Barmer-Versicherten damit den gleichen Beitrag wie im vergangenen Jahr.

Insgesamt hat bisher keine größere Kasse den Wert des allgemeinen Beitrages vom Vorjahr überschritten. Die Kasse, die 8,6 Millionen Versicherte hat, erklärte dazu: "Einen reinen Preiswettbewerb zulasten der Service- und Leistungsqualität wird es bei der Barmer GEK nicht geben."

Hintergrund der Mitteilung ist, dass zum 1. Januar der allgemeine Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf 14,6 Prozent (bisher 15,5 Prozent) gesenkt wird. Es entfällt der bisherige Sonderbeitrag von 0,9 Prozentpunkten.

Dafür kann jede der 131 Kassen einen Zusatzbeitrag von den Versicherten erheben, über dessen Höhe sie selbst entscheidet. Der Gesetzgeber will auf diese Weise den Wettbewerb unter den Kassen stärken.

GKV Finanzergebnisse 2013

Beitragssatz und Steuerzuschuss

Kennzahlen GKV

Ergebnisse Schätzerkreis 2013

Beitragssätze der GKV

Gesetz zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der GKV

Bisher bereits festgesetzte Zusatzbeiträge

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.