Auf Staatsbankett mit Macron

Zum Fremdschämen: Trump vergisst Melania - auf ihrer eigenen Party

+
Donald und Melania Trump warten auf ihren Gästen vor dem Weißen Haus in Washington. Das Staatsbankett wurde von der First Lady organisiert.

Erneute öffentliche Demütigung für Melania Trump: Bei einem Staatsbankett zu Ehren von Emmanuel Macron meinte es US-Präsident Donald Trump mit allen gut - außer offenbar mit seiner eigenen Frau.

Washington - Die Liste der Ausrutscher des US-Präsidenten Donald Trump wird länger und länger. Während des Staatsbanketts zu Ehren des französischen Präsidenten Emmanuel Macron am Dienstagabend kam es nun erneut zu einem durchaus pikanten Zwischenfall. Was war passiert? Der Reihe nach. 

Insgesamt 123 Gäste hatten am Dienstagabend am ersten Staatsbankett der Regierung Trumps teilgenommen; unter anderen zählten IWF-Chefin Christine Lagarde und Apple-Boss Tim Cook zu den Gästen, ebenso wie Emmanuel Macron und seine Ehefrau Brigitte. Organisiert wurde die Zusammenkunft von Melania Trump selbst. 

Beim Zuprosten vergisst Trump seine Frau - Macron rettet die Situation

Wie üblich hielten beide Präsidenten eine kurze Rede vor dem Essen; zwar lobte Trump die tolle Organisation seiner Melania (“Dieses Bankett werde ich ewig wertschätzen und in toller Erinnerung behalten“), doch beim Zuprosten ignorierte er sie komplett, wie es in einem Video des Youtube-Kanals des Weißen Hauses zu sehen ist. Macron hingegen prostete zuerst Melania und dann seiner Frau Brigitte zu.

Nachdem dann der französische Präsident seine Rede gehalten hatte, passierte es wieder: Macron stieß mit beiden Frauen an, während sich Trump nur in letzter Sekunde an die französische First Lady erinnerte und seine Frau schon wieder ignorierte. Nicht einmal ein Kopfnicken war zwischen den beiden zu sehen.

Lesen Sie auch: Mit dieser Geste wird Macron von Trump vor allen Fotografen bloßgestellt

Es ist nicht der erste Fauxpas, den sich Trump im Umgang mit Melania leistet. Am Tag seiner Amtseinführung hatte der ehemalige Unternehmer seine Frau beispielsweise fast im Auto vergessen, sodass sich die Obamas um die zurückgelassene First Lady kümmern mussten. Zudem kursieren in den Medien immer wieder Gerüchte, nach denen es in der Ehe kriseln soll

fm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.