Bericht: Kim Jong Un umgibt sich mit "Vergnügungstrupps"

+
Ihm werden "Vergnügungstrupps" von jungen schönen Frauen nachgesagt: Kim Jong Un mit seiner Ehefrau Ri Sol Ju. Foto: KCNA/Archiv

Seoul (dpa) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un will sich nach südkoreanischen Medienberichten wie schon sein Vater mit "Vergnügungstrupps" von jungen schönen Frauen umgeben.

Er lasse Beamte ins Land aussenden, um neue Mitglieder für solche Gruppen anzuwerben, die den Herrscher in seinen Villen unterhalten oder als Dienstmädchen zu Willen sein sollen, berichtete die Zeitung "Chosun Ilbo" am Samstag unter Berufung auf eine anonyme Informationsquelle.

Dienstmädchen erhielten früher 2000 Dollar (etwa 1800 Euro), und Frauen, die die Kim-Familie "unterhielten", das Doppelte. Das Regime habe diese Trupps, die Kims Vater Kim Jong Il bis zu dessen Tod im Dezember 2011 gedient hätten, eigentlich aufgelöst, hieß es. Doch der Sohn habe Geschmack an "gefügigen jungfräulichen Frauen" entwickelt, schrieb das konservative Blatt. Als Kim im vergangenen Jahr an Gicht erkrankt sei, sei er von solchen jungen Frauen umgeben gewesen. Alle neuen Mitglieder müssten einen Schwur ablegen, dass sie über ihre Tätigkeit schwiegen.

Allerdings sind alle Berichte über innere Vorgänge im Herrscherhaus in Nordkorea mit Vorsicht zu genießen. Sie können nicht unabhängig überprüft werden. Das weithin isolierte Regime sorgt dafür, dass nur wenige Details über das Leben der Kim-Familie nach außen dringen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.