Juden-Zentralrat hat kein Verständnis

Beschlossene Sache: Herxheimer Hitler-Glocke wird wieder läuten

+
Bronzeglocke mit Hakenkreuz

Die umstrittene sogenannte Hitler-Glocke im rheinlandpfälzischen Herxheim hat für viel Diskussion gesorgt. Jetzt wurde abgestimmt, dass die Glocke wieder läuten wird.

Herxheim - Es ist beschlossen: Die umstrittene so genannte Hitler-Glocke im rheinland-pfälzischen Herxheim am Berg soll in der evangelischen Kirche wieder läuten. Der Gemeinderat bekräftigte am Montagabend in geheimer Abstimmung mit neun zu drei Stimmen einen bereits vor zwei Wochen gefassten Beschluss, wonach die Glocke als "Mahnmal gegen Gewalt und zum Anstoß für Versöhnung" hängen bleiben soll. Das teilte der erste Beigeordnete Gero Kühner (SPD) der Nachrichtenagentur AFP mit.

Im Gemeinderat sind außerdem CDU, FDP, Freie Wähler und Parteilose vertreten. Sie stützten sich bei ihrem Beschluss auf ein vorher eingegangenes Experten-Gutachten.

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hatte dem ARD-Magazin "Kontraste" im Januar gesagt, mit einer Glocke, die die Inschrift "Alles fuer's Vaterland, Adolf Hitler" trägt, der NS-Opfer gedenken zu wollen, komme einer "Verhöhnung dieser Menschen gleich". Er habe keinerlei Verständnis dafür, dass die Glocke weiter im Turm hängen bleiben und sogar wieder läuten solle.

Die aus dem Jahr 1934 stammende Glocke hängt zwar in der evangelischen Jakobskirche, gehört aber zur Kommune. Derzeit ist sie noch nicht wieder in Betrieb.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.