Türkischer Außenminister bekräftigt

Beziehungen zwischen der Türkei und den USA an „sehr kritischem Punkt“

+
Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu stufte die Beziehungen zwischen der Türkei und den USA als „sehr kritisch“ ein.

Istanbul - Nach Ansicht des türkischen Außenministers sind die Beziehungen zwischen Ankara und Washington an einem „sehr kritischen Punkt“ angelangt. „Entweder wir verbessern die Beziehungen oder diese Beziehungen werden vollständig zerstört. Da gibt es keine Alternative“, sagte Mevlüt Cavusoglu am Montag in Istanbul.

Cavusoglu sagte, unterschiedliche Positionen im syrischen Bürgerkrieg seien Hauptgrund der angespannten Kontakte mit Washington. Darüber wolle er bei dem Besuch von US-Außenminister Rex Tillerson in dieser Woche in Ankara sprechen.

Die USA ist in Syrien im Kampf gegen die Terrormiliz IS mit den kurdischen Volksschutzeinheiten YPG verbündet.Die Türkei stuft die YPG wegen enger Verbindungen zur verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK als terroristisch ein.

Nordsyrienoffensive als Auslöser für kritische Beziehungen

Seit dem 20. Januar führt die türkische Armee einen Militäreinsatz gegen die YPG in Nordwestsyrien. Die Türkei will die Offensive auf die ebenfalls kurdisch kontrollierte Stadt Manbidsch ausweiten. Dort hat die USA allerdings eigene Truppen stationiert.

Die PKK steht auch in der EU und den USA auf der Liste der Terrororganisationen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.