Biblis: Pumpe wegen defekten Motors abgeschaltet

Biblis. Wegen eines defekten Motors hat sich im südhessischen Atomkraftwerk Biblis B im Zwischenkühl-Kreislauf eine Pumpe abgeschaltet.

Es sei dann eine parallel arbeitende Pumpe von Hand eingeschaltet worden, berichtete das Umweltministerium am Mittwoch in Wiesbaden unter Berufung auf den Kraftwerkbetreiber RWE. Außerdem habe ein anderer Strang der Nachkühlkette weiter ungestört gearbeitet. Ursache für die Ausschaltung am 29. September war laut Betreiber ein Kurzschluss des Motors. Der defekte Motor sei gegen ein typengleiches Gerät ausgetauscht worden.

Der Vorfall wurde von RWE nach der Internationalen Skala zur Bewertung von Vorkommnissen (INES) auf der Stufe 0 und damit ohne sicherheitstechnische Bedeutung eingeordnet. Das Unternehmen hatte am Mittwoch das Ministerium als Aufsichtsbehörde über den Vorfall unterrichtet.

Im Mai dieses Jahres wurde beim bundesweiten Ausstieg aus der Atomenergie auch das Aus für Biblis B beschlossen. Inzwischen befindet sich der Atomreaktor in der Nachbetriebsphase, die etwa fünf Jahre dauern wird. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.