Sie haben etwas Erstaunliches geschafft

Clintons sammelten eine Milliarde Dollar für ihre Karrieren

+
Hillary Clinton und Bill Clinton haben etwas Erstaunliches geschafft.

Washington - Der frühere US-Präsident Bill Clinton und seine Frau Hillary haben im Laufe der Jahre mindestens eine Milliarde Dollar (etwa 930.000 000 Euro) an Spenden für ihre politischen Karrieren gesammelt.

Das ergibt eine Untersuchung der „Washington Post“. Und diese erstaunliche Summe dürfte noch deutlich wachsen: Die einstige First Lady, Senatorin und Außenministerin Hillary Clinton bewirbt sich derzeit um die demokratische Präsidentschaftskandidatur.

Der Zeitung zufolge gelang es dem Ehepaar außerdem, zwei Milliarden Dollar an Gaben für die Clinton Foundation einzuheimsen. Das ist eine Stiftung für Entwicklungsprojekte rund um die Welt. Die „Washington Post“ spricht von einem einzigartigen globalen Netzwerk an Spendern, das die Clintons im Laufe von vier Jahrzehnten aufgebaut und gepflegt hätten - bis hin zu Übernachtungen von Geldgebern im Lincoln-Schlafzimmer des Weißen Hauses während Bill Clintons Präsidentschaft in den 1990er Jahren.

Insgesamt hat die „Washington Post“ Spenden von 336.000 Einzelpersonen, Unternehmen, Organisationen und ausländischen Regierungen für die politischen und wohltätigen Zwecke der Clintons ausgemacht. Nicht eingeschlossen seien zahllose kleine Beträge von nicht identifizierten Gebern.

Mindestens 69 Millionen Dollar an direkten oder indirekten politischen Spenden kamen der Untersuchung zufolge von der Wall Street. Das könnte sich im derzeitigen Wahlkampf rächen: Rivalen haben Hillary Clinton bereits wiederholt zu große Nähe zu Bankern, Hedgefonds-Managern und Investoren vorgeworfen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.