Bouffier und Schäfer-Gümbel treffen sich zu TV-Duell

Thorsten Schäfer

Wiesbaden. Eine Woche vor der Landtagswahl in Hessen treffen die Spitzenkandidaten der beiden großen Parteien im TV-Duell direkt aufeinander.

CDU-Regierungschef Volker Bouffier und sein SPD-Herausforderer Thorsten Schäfer-Gümbel werden sich heute (20.15 Uhr) im hr-Fernsehen einen Schlagabtausch liefern. Die Fragen stellt Fernsehchefredakteur Alois Theisen. Die 75-minütige Sendung wird bereits am Nachmittag vom Hessischen Rundfunk im Frankfurter Funkhaus aufgezeichnet.

Volker Bouffier

Es ist das einzige TV-Duell der beiden Spitzenpolitiker vor der Wahl am 22. September. Vier Tage vor der Wahl kommt es am Mittwoch (18. September) im hr-Fernsehen noch zu einer Debatte der Spitzen der fünf im Landtag vertretenen Parteien. Neben Bouffier und Schäfer-Gümbel sind dann außerdem Tarek Al-Wazir (Grüne), Jörg-Uwe Hahn (FDP) und Janine Wissler (Linke) vertreten. (lhe)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.