Arbeitsvermittlung via Facebook?

Nürnberg - Die Bundesagentur für Arbeit (BA) will Facebook vorerst nicht für die Kommunikation mit Arbeitssuchenden nutzen. Doch ganz ist das Thema nicht vom Tisch.

Die Einrichtung einer solchen Facebookseite sei kurzfristig nicht geplant, sagte BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise der Nachrichtenagentur dpa. „Datenschutzthemen und ethische Fragen sprechen für uns dagegen, einem Zeitgeist zu folgen und jedes Spiel sofort mitzumachen“, sagte er. Zudem erfordere eine solche Seite eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Diese stelle zusammen mit anderen datentechnischen Anforderungen einen hohen Aufwand dar.

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die Entwicklung werde aber intensiv beobachtet. „Ich habe den Auftrag gegeben, alle Chancen und Risiken zu bewerten. In einigen Monaten werden wir neu entscheiden“, kündigte Weise an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.