Bundestag beschließt Etat 2012 - 26 Milliarden neue Schulden

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU) berät mit ihrem Finanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU) über den Etat 2012. Insgesamt wird der Bund 26,1 Milliarden Euro Neuverschuldung machen.

Berlin - Paradox: Trotz Sparzwängen in ganz Europa werden die Gesamtausgaben des Bundes bei 306,2 Milliarden Euro liegen. Ingesamt werden 26 Milliarden Euro neue Schulden gemacht.

Der Bundestag hat am Freitag den Bundeshaushalt der schwarz-gelben Koalition für 2012 verabschiedet. In namentlicher Abstimmung nahmen die Abgeordneten von Union und FDP das Gesetz an, die Oppositionsparteien lehnten es ab.

Die Gesamtausgaben des Bundes liegen danach bei 306,2 Milliarden Euro. Der Haushalt rechnet mit einer Neuverschuldung von 26,1 Milliarden Euro. Diese liegt damit um etliche Milliarden über der für das laufende Jahr erwarteten Neuverschuldung von etwa 22 Milliarden Euro. Für Investitionen sind 26,8 Milliarden Euro veranschlagt.

dpa/dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.