Bundestagswahl 2021

Neue Forsa-Umfrage: Rekordtief! Union und Armin Laschet im freien Fall

Die Union und Armin Laschet verlieren vor der Bundestagswahl 2021 immer mehr an Boden. Eine neue Umfrage zeigt historisch schwache Zustimmungswerte.

Berlin – Keine drei Wochen mehr bis zur Bundestagswahl 2021 und die Union rutscht immer weiter ab. Einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa zufolge kommen CDU/CSU nur noch auf 19 Prozent. Die langjährige Kanzlerpartei sinkt damit erstmals unter die 20-Prozent-Marke. Ein Rekordtief.

Erst in der vergangenen Woche kamen die Union und Kanzlerkandidat Armin Laschet in einer weiteren Umfrage auf 20 Prozentpunkte, dieser Wert wurde nun noch einmal unterboten. „Das dürfte der niedrigste Wert sein, den jemals ein Institut seit 1949 für die Partei ermittelt hat“, erklärte Forsa.

Umfrage zur Bundestagswahl: Union stürzt weiter ab – SPD bleibt an der Spitze

Derweil profitiert die SPD weiter vom Absturz von CDU und CSU. Im Vergleich zur letzten Forsa-Erhebung konnten die Sozialdemokraten zwei Prozentpunkte gutmachen und liegen damit mit 25 Prozent sechs Prozentpunkte vor der Union sowie acht Prozentpunkte vor den Grünen. Letztere verloren einen Prozentpunkt und fallen auf 17 Prozent. Hier die Werte der Forsa-Umfrage im Überblick:

SPD25 Prozent
CDU/CSU19 Prozent
Grüne17 Prozent
FDP13 Prozent
AfD11 Prozent
Die Linke7 Prozent

Ausschließlich Dreierbündnisse hätten der Erhebung zufolge regierungsfähige Mehrheiten. Demnach wäre eine Ampel-Koalition (SPD, Grüne, FDP), ein Kenia-Bündnis (SPD, CDU, Grüne) sowie Rot-Rot-Grün (SPD, Grüne, Linke) möglich – allesamt unter einem Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Weiter wäre unter Scholz auch eine Deutschland-Koalition bestehend aus SPD, Union und FDP möglich, gilt jedoch als unwahrscheinlich. Der SPD-Kanzlerkandidat Scholz tritt bei seiner Wahlkampftour solide und zuversichtlich auf.

Einer neuen Forsa-Umfrage zur Bundestagswahl 2021 zufolge rutschen die Union und Kanzlerkandidat Armin Laschet immer weiter ab.

Umfrage zur Bundestagswahl 2021: Welche Partei bekommt Ihr Kreuz?

Bundestagswahl 2021: Union-Kanzlerkandidat Armin Laschet fällt unter zehn Prozent

Die zuletzt starken Werte der SPD dürften auch an Kanzlerkandidaten Olaf Scholz liegen. Geht es um den Kanzlerposten, thront der amtierende Finanzminister mit aktuell 30 Prozent Zustimmung weiter unangefochten an der Spitze. Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock reiht sich mit unveränderten 15 Prozent auf dem zweiten Platz ein, während Union-Kanzlerkandidat Armin Laschet zwei Prozentpunkte verliert und mit neun Prozent sogar unter die Zehn-Prozent-Marke rutscht. 46 Prozent der Befragten würden sich für keinen der drei Bewerber entscheiden.

Mit dem Bundestagswahl-Newsletter der HNA verpassen Sie keine relevanten Nachrichten aus der Politik.

Wahlumfragen spiegeln aktuelle Meinungsbilder wider und stellen keine Prognosen auf den Wahlausgang der Bundestagswahl dar. Außerdem erschweren unter anderem kurzfristige Wahlentscheidungen und unentschlossene Wähler die Forschung der Wahlinstitute. (Nail Akkoyun)

Rubriklistenbild: © Uwe Anspach/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.