CDU-Kanzlerkandidat scheint unsichtbar

Wahlkampf in Kassel: Wo sind die Plakate von Armin Laschet?

CDU-Kanzlerkandidat: Armin Laschet.
+
CDU-Kanzlerkandidat: Armin Laschet

Wer dieser Tage durch Kassel und Umgebung geht oder fährt, der trifft auf viele Politiker, die einen von einem Plakat aus anblicken. Nur: Einer fehlt.

Kassel - Die Direktkandidaten Michael Aufenanger von der CDU, Timon Gremmels von der SPD und Boris Mijatovic von den Grünen zum Beispiel sind zu sehen. Oder die Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock von den Grünen und Kanzlerkandidat Olaf Scholz von der SPD. Nur: Wo ist Armin Laschet, der Kanzlerkandidat der Union?

Die Frage stellt sich, weil er noch nicht wirklich wahrgenommen worden ist im von Wahlplakaten geprägten Stadtbild in Kassel. Zufall? Oder will die CDU lieber nicht mit Laschet werben, dessen Umfragewerte zuletzt nicht die besten waren? CDU-Direktkandidat Michael Aufenanger begründet die Unsichtbarkeit Laschets damit, dass die Plakate nun erst eingetroffen seien und von den Ortsverbänden aufgestellt würden.

Wahlkampf zur Bundestagswahl in Kassel: Plakate von Armin Laschet wurden nicht versteckt

Heißt: Laschet wird nicht versteckt, wie manche vermuten. Aufenanger sagt aber auch: „Wir gehen mit dem Aufstellen der Laschet-Plakate normal um, also auch nicht absolut offensiv.“ Er weiß: Auch die Direktkandidaten leben von der Popularität des Spitzenpersonals. Und wenn deren Umfragewerte nicht gut sind, färbt das ab auf die Basis. Vorgaben der Bundespartei, was das Aufstellen der Plakate betrifft, gibt es im Übrigen nicht, versichert Aufenanger.

Die gibt es auch bei den Grünen und der SPD nicht. SPD-Spitzenkandidat Timon Gremmels hat die Devise an die Ortsvereine ausgegeben, dass auf drei Gremmels-Plakate ein Plakat des Kanzlerkandidaten Olaf Scholz kommt. Darüber hinaus werde Scholz auf den Wesselmännern zu sehen sein, die bald aufgestellt würden. So nennen sich die Plakatflächen im XXL-Format. Gremmels sagt: „Wir brauchen Scholz nicht zu verstecken.“

Mit dem HNA-Newsletter Kassel nichts mehr aus der Region verpassen.

Bundestagswahl 2021: Auftritte der Spitzenkräfte bundesweit aufgeteilt

Ähnlich äußert sich Boris Mijatovic in Bezug auf die Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock von den Grünen. Er kündigte zugleich an, dass sie demnächst noch präsenter sein wird. Dass im Wahlkampf für die Bundestagswahl 2021 Robert Habeck nach Kassel kommt und nicht Baerbock, sei Zufall. Die Auftritte der Spitzenkräfte würden bundesweit aufgeteilt. (Florian Hagemann)

Kaum hängen die Wahlplakate der Parteien zur Bundestagswahl, schon gibt es in Kassel wieder Ärger wegen Beschädigungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.