Niedersachsen: Castor-Urteil könnte bis zu 6 Millionen Euro kosten

Hannover. Bis zu sechs Millionen Euro könnte das Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg zu den Bereitschaftzeiten von Politisten beim Castor-Transport das Land Niedersachsen kosten.

Lesen Sie auch

Polizist gewinnt Prozess: Land muss Bereitschaftszeit voll ausgleichen

Pro Einsatz in den Jahren 2005, 2006, 2008 und 2010 müsse von Mehrkosten von etwa 1,5 Millionen Euro ausgegangen werden, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Mittwoch in Hannover.

Die Richter in Lüneburg gaben am Dienstag der Klage eines Polizisten statt, der seine Bereitschaftszeiten beim Castor-Transport 2005 nach Gorleben in vollem Umfang als Freizeit ausgeglichen haben wollte.

 Ob das Ministerium die Entscheidung anerkennt, ist jedoch noch unklar. Zunächst solle die schriftliche Urteilsbegründung abgewartet und geprüft werden. (lni)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.