Nur Merkel zu sehen

CDU-Spot zur Europawahl ohne Spitzenkandidaten

+
David McAllister ist neben Jean-Claude Juncker Spitzenkandidat der CDU für die Europawahl.

Berlin - Die CDU-Spitzenkandidaten für die Europawahl, David McAllister und Jean-Claude Juncker, sind im TV-Spot der Partei nicht zu sehen. Nur die Parteivorsitzende Merkel tritt auf.

Die CDU wirbt in der heißen Wahlkampfphase zur Europawahl am 25. Mai mit einem 90-Sekunden-Werbespot im Fernsehen ohne die Spitzenkandidaten David McAllister und Jean-Claude Juncker.

In dem von CDU-Generalsekretär Peter Tauber am Dienstag in Berlin vorgestellten Kurzfilm werden - wie auf den Wahlplakaten - Menschen des Alltags gezeigt: eine Mutter, ein Student, eine Angestellte, eine Hofbetreiberin. Sie schwärmen vom Europa ohne Grenzen und den Chancen für die Wirtschaft. Zum Schluss tritt die Parteivorsitzende und Kanzlerin Angela Merkel auf und sagt: „Die wichtigen Dinge erreicht man nur gemeinsam. Deswegen ist Europa gut für unser Land.“

Tauber beschrieb die CDU-Kampagne als „klar proeuropäisch“. Vom 29. April bis zum 24. Mai wird es 18 gemeinsame Wahlkampfauftritte Merkels mit dem bundesweiten CDU-Spitzenkandidaten McAllister geben. Der Spitzenkandidat aller europäischen Konservativen, der ehemalige luxemburgische Ministerpräsident Juncker, wird nicht auf Plakaten der Union zu sehen sein und nur zu zwei Wahlkampfveranstaltungen kommen. Die CDU setzt wie im Bundestagswahlkampf hauptsächlich auf Merkel. Sie gibt für den Wahlkampf zehn Millionen Euro aus.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.