So viele Deutsche sind gläubig

Christen, die nicht an Gott glauben? Neue Umfrage enthüllt Erstaunliches über die Deutschen

+
Karfreitags-Prozession 2019 in Berlin.

Christ sein, aber nicht an Gott glauben - geht das? Offenbar schon. Das zeigt eine nun veröffentlichte repräsentative Umfrage.

Berlin/Hamburg - Viele Menschen in Deutschland, die sich als Christen verstehen, glauben nicht an Gott. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von Kantar Public im Auftrag des Spiegel hervor. 

Sagten 2005 noch 85 Prozent der Katholiken, dass sie an Gott glauben, sind es jetzt nur noch 75 Prozent. Bei den Protestanten fiel der Wert von 79 auf 67 Prozent. Insgesamt glauben nur noch rund 55 Prozent der Menschen in Deutschland an „einen Gott“. 2005 waren es 66 Prozent.

Auch bei weiteren Fragen zum Glauben wurde Skepsis deutlich. An die Auferstehung Jesu glauben zum Beispiel nur 58 Prozent der Protestanten und 61 Prozent der Katholiken. An Ostern feiern die Christen die Wiederauferstehung von Jesus nach seiner Kreuzigung am Karfreitag.

Karfreitag ist ein wichtiger christlicher Feiertag - und stellt damit für Schüler eigentlich einen unterrichtsfreien Tag dar. Eine deutsche Schule in Istanbul hat das nun geändert.

Zuletzt gerieten immer wieder auch Kirchenthemen in den Fokus einer breiteren Öffentlichkeit. Etwa im Zuge der umstrittenen Analyse des emeritierten Papstes Benedikt zu den Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirchen - oder in Zusammenhang mit der nun bald ein Jahr alten Kruzifixverordnung des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU).

dpa/fn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.