News-Ticker

Corona-Fallzahlen in Deutschland: RKI meldet über 10.000 Neuinfektionen

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland veröffentlicht. Alle Informationen im News-Ticker.

  • Täglich informiert das Robert-Koch-Institut (RKI) über den Stand der Corona-Fallzahlen.
  • In Deutschland haben sich seit Beginn der Pandemie 2.310.233 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert (Stand: 11.02.2021).
  • Der Coronavirus löst die Infektionskrankheit Covid-19 aus – mehr als 60.000 Menschen in Deutschland starben an oder mit dieser Erkrankung.

+++ Update vom Freitag, 12.02.2021, 6 Uhr: Dieser Text ist beendet. Alle aktuellen Informationen zu den Corona-Fallzahlen in Deutschland gibt es im neuen News-Ticker.

Update vom Donnerstag, 11.02.2021, 06:33 Uhr: Die aktuellen Corona-Zahlen liegen vor: Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am heutigen Donnerstag (11.02.2021) 10.237 Neuinfektionen binnen eines Tages. Zudem haben die Gesundheitsämter in Deutschland 666 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Die Daten geben den Stand des RKI-Dashboards von 06.00 Uhr wieder. Nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich.

Am Donnerstag vor einer Woche hatte das RKI 14.211 Corona-Neuinfektionen und 786 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Der Höchststand von 33.777 registrierten Neuinfektionen war am 18.12.2020 gemeldet worden. Darin waren 3500 Nachmeldungen vom Vortrag enthalten. Die meisten Todesfälle gab das RKI mit einer Anzahl von 1244 am 14.01.2021 bekannt.

Corona-Zahlen in Deutschland: RKI meldet Inzidenzwert von 64,2

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag laut RKI am Donnerstagmorgen bundesweit bei 64,2. Vor vier Wochen hatte die Inzidenz bei 155 gelegen. Ihr bisheriger Höchststand war am 22. Dezember mit 197,6 erreicht worden. Die meisten Bundesländer verzeichnen laut RKI weiterhin sinkende Sieben-Tages-Inzidenzen.

Corona-Fallzahlen: Laut RKI sinkt die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland sinkt - es gibt nur noch zwei Bundesländer mit einem Wert über 100. Tests sollen die Zahlen weiter senken (Archivfoto)

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat das RKI in Deutschland insgesamt 2.310.233 nachgewiesene Corona-Infektionen gezählt. Die Zahl der aktuell Genesenen liegt bei etwa 2.087.600. Insgesamt sind in Deutschland 63.635 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung gestorben.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht vom Mittwochabend bei 0,82 (Vortag 0,82). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 82 weitere Menschen anstecken. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Die Entwicklung der Lage

11.02.2021 (Donnerstag)10.237 Neuinfektionen und 666 Todesfälle
10.02.2021 (Mittwoch)8.072 Corona-Neuinfektionen und 813 Todesfälle
09.02.2021 (Dienstag)3379 Corona-Neuinfektionen und 481 Todesfälle
08.02.2021 (Montag)4535 Corona-Neuinfektionen und 158 Todesfälle
07.02.2021 (Sonntag)8616 Corona-Neuinfektionen und 231 Todesfälle
06.02.2021 (Samstag)10.485 Corona-Neuinfektionen und 689 Todesfälle
05.02.2021 (Freitag)12.908 Corona-Neuinfektionen und 855 Todesfälle
04.02.2021 (Donnerstag)14.211 Corona-Neuinfektionen und 786 Todesfälle
03.02.2021 (Mittwoch) 9705 Corona-Neuinfektionen und 975 Todesfälle
02.02.2021 (Dienstag)6114 Corona-Neuinfektionen und 861 Todesfälle
01.02.2021 (Montag) 5608 Corona-Neuinfektionen und 175 Todesfälle
31.01.2021 (Sonntag)11.192 Corona-Neuinfektionen und 399 Todesfälle
30.01.2021 (Samstag)12.321 Corona-Neuinfektionen und 794 Todesfälle
29.01.2021 (Freitag)14.022 Corona-Neuinfektionen und 839 Todesfälle
28.01.2021 (Donnerstag)17.553 Corona-Neuinfektionen und 900 Todesfälle
27.01.2021 (Mittwoch)13.202 Corona-Neuinfektionen und 982 Todesfälle
26.01.2021 (Dienstag)6408 Corona-Neuinfektionen und 903 Todesfälle

RKI meldet die neuen Corona-Fallzahlen

Update vom Mittwoch, 10.02.2021, 06.39 Uhr: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland vom Mittwoch (10.02.2021) bekannt gegeben. Den Daten zufolge steigt die Zahl der Covid-19-Fälle um 8.072 auf 2.299.996. 813 neue Todesfälle wurden im Vergleich zum Dienstag gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 auf 62.969.

Der Schätzwert für Genesene liegt derzeit bei 2.073.100 (+15.800). Verrechnet man Neuinfektionen, Todesfälle und Genesene wird ersichtlich, dass es im Vergleich zum Vortag (09.02.2021) 8.500 aktive Covid-19-Fälle weniger gibt. Die Gesamtzahl der aktiven Erkrankungen sinkt damit von 172.600 auf 164.300.

In den vergangenen sieben Tagen haben sich 56.547 mit dem Coronavirus infiziert. Die 7-Tage Inzidenz in Deutschland sinkt von 72,8 auf 68,0. In diese Daten sind auch die 600 Fälle aus Nordrhein-Westfalen berücksichtigt, die am Dienstag nicht fristgerecht verarbeitet wurden. Nur noch zwei Bundesländer weisen eine Inzidenz über 100 auf: Thüringen (122,6) und das Saarland (101,1).

Corona-Fallzahlen in Deutschland: RKI bestätigt Daten-Fehler - 600 Neuinfektionen nicht berücksichtigt

Update vom Dienstag, 09.02.2021, 12.44 Uhr: Sinkende Neuinfektionen und eine vergleichsweise niedrige 7-Tage-Inzidenz – beides wurde am Dienstag (09.02.2021) vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlicht. Dabei geschah wohl ein Fehler: „Gestern wurden circa 600 Fälle aus Nordrhein-Westfalen nicht fristgerecht verarbeitet und werden erst morgen in der Statistik berücksichtigt.“

Diese Meldung erhalten Interessierte, wenn sie auf der Internetseite des RKI oder dem Covid-19-Dashboard die neuesten Corona-Fallzahlen nachlesen wollen. Nach Angaben des RKI haben sich in Nordrhein-Westfalen seit Beginn der Pandemie 500.500 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das sind 232 Personen mehr als am Montag (08.02.2021). In dieser Rechnung fehlen die 600 Fälle, von denen das Institut in der Sondermeldung spricht. Diese Daten zur Corona-Pandemie werden am Mittwoch (10.02.2021) einberechnet.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Aktuelle Daten des RKI am Dienstag (09.02.2021)

Erstmeldung vom Dienstag, 09.02.2021, 07.06 Uhr: Kassel – Das Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlicht jeden Tag die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland - auf der eigenen Webseite und einem dazugehörigen Covid-19-Dashboard. Am Dienstag (09.02.2021) wurden 3379 Neuinfektionen gemeldet, die Zahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 2.291.924.

Insgesamt wurden 62.156 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 gemeldet. Das sind 481 mehr als noch am Montag (08.02.2021). Derzeit gibt es circa 172.600 (-13.100) aktive Covid-19-Fälle. Ungefähr 16.000 weitere Menschen haben sich von einer Corona-Infektion erholt, womit die Gesamtzahl der Genesenen auf circa 2.057.300 ansteigt.

Fehler beim RKI: Bei der Pflege der Corona-Fallzahlen vom Dienstag (09.02.2021) wurden 600 Fälle nicht berücksichtigt. Es wurden 2.291.924 Neuinfektionen gemeldet.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Höchste Inzidenzen in Thüringen, Saarland und Sachsen-Anhalt

In den vergangenen sieben Tagen haben sich 60.577 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz für Deutschland liegt bei 72,8. Am Montag war diese Zahl noch von 75,6 (Stand: Sonntag) auf 76 angestiegen. Drei Bundesländer weisen einen Inzidenzwert von über 100 auf: Thüringen (134,9), Saarland (109,5) und Sachsen-Anhalt (106,9). Am nächsten an einer Inzidenz von 50 liegt Baden-Württemberg (59,6).

Die mit Abstand meisten Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage wurden in Nordrhein-Westfalen gemeldet: Dort haben sich 12.057 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz liegt allerdings bei 67,2 - und damit weit abseits der Inzidenzen der drei oben genannten Bundesländer. Darüber berichtet auch die Frankfurter Rundschau.*

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Keine Lockerung des Lockdowns in Sicht?

Bereits seit dem 28.01.2021 liegt der 7-Tage-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner in Deutschland unter dem Wert 100: Aktuelle Tendenz - weiter sinkend. Vor diesem Hintergrund steht am Mittwoch (10.02.2021) bereits die nächste Bund-Länder-Konferenz an.

Gute Entwicklung: Die Corona-Fallzahlen in Deutschland gehen zurück (Symbolbild).

Auch wenn die Zahlen in Deutschland weiter sinken, ist nicht auf große Lockerungen des Corona-Lockdowns zu hoffen. Das lassen übereinstimmende Medienberichte und Aussagen von Politikern vermuten. Demnach soll der Lockdown bis Ende Februar 2021 verlängert werden. (Lucas Maier und Jennifer Greve) *fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Einfach wird der nächste Corona-Gipfel am Mittwoch sicher nicht, denn eine Lockdown-Verlängerung ist wahrscheinlich. Die Wirtschaft schlägt Alarm.

Rubriklistenbild: © Marijan Murat/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.