Robert-Koch-Institut

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Bundesweite Inzidenz steigt auf über 100

Die Corona-Fallzahlen für Deutschland sind bekannt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Sonntag (21.03.2021) bei 103,9. Alle News im Ticker.

  • Das Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlicht jeden morgen die aktuellen Corona-Fallzahlen.
  • Seit Beginn der Pandemie haben sich in Deutschland 2.659.516 Menschen mit Corona infiziert (Stand: 21.03.2021).
  • Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 103,9 (Stand: 21.03.2021).

<<< Ticker aktualisieren >>>

Update vom Sonntag, 21.03.2021, 6.42 Uhr: Die Corona-Lage in Deutschland erreicht einen neuen Höhepunkt. Am Sonntag meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) einen Inzidenzwert von 103,9. In Hochinzidenzregionen gilt bei dieser Inzidenz die Notbremse. Einige Politiker fordern eine bundesweite Variante davon, so auch Markus Söder (CSU) und Angela Merkel (CDU). Im Bund-Länder-Gipfel am Montag (22.03.2021) könnte diese Umsetzung nun diskutiert (und beschlossen) werden.

Wie die einzelnen Bundesländer die Notbremse umsetzen, ist unterschiedlich: Die Corona-Notbremse in Hessen orientiert sich zum Beispiel an dem Inzidenzwert des Bundeslandes, die Corona-Notbremse in Niedersachsen hingegen an Hochinzidenzregionen. In beiden Fällen werden Lockerungen rückgängig gemacht, wenn die Inzidenz stabil über 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Thüringen weiterhin mit Inzidenz über 200

Im Vergleich zum Samstag (20.03.2021) meldet das RKI 13.733 weitere Neuinfektionen und 99 weitere Todesfälle. Die Gesamtzahl der Infektionen steigt damit auf 2.659.516. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 sind 74.664 Personen gestorben.

Die Infektionskrankheit Covid-19 haben seit Beginn der Aufzeichnung circa 2.415.200 Menschen überstanden. Als genesen gelten damit 5600 Menschen mehr als am Vortag. 5600 neue aktive Corona-Fälle wurden gemeldet. Die Gesamtzahl steigt somit auf ungefähr 169.600.

In den vergangenen sieben Tagen haben sich 86.372 Menschen mit Corona infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz steigt von 99,9 auf 103,9. Neun Bundesländer weisen einen Inzidenzwert von über 100 auf. Thüringen hat mit 207,7 die höchste Inzidenz aller Bundesländer.

Die aktuellen Corona-Fallzahlen von Deutschland werden jeden Morgen vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlicht. (Symbolbild)

Das sind die Corona-Neuinfektionen und Todesfälle in Deutschland

21.03.2021 (Sonntag)13.733 Neuinfektionen und 99 Todesfälle
20.03.2021 (Samstag)16.033 Neuinfektionen und 207 Todesfälle
19.03.2021 (Freitag)17.482 Neuinfektionen und 226 Todesfälle
18.03.2021 (Donnerstag)17.504 Neuinfektionen und 227 Todesfälle
17.03.2021 (Mittwoch)13.435 Neuinfektionen und 249 Todesfälle
16.03.2021 (Dienstag)5480 Neuinfektionen und 238 Todesfälle
15.03.2021 (Montag)6604 Neuinfektionen und 47 Todesfälle
14.03.2021 (Sonntag)10.798 Neuinfektionen und 70 Todesfälle

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Sechs Bundesländer mit Inzidenz über 100

Update vom Samstag, 20.03.2021, 7.15 Uhr: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland veröffentlicht. Seit Beginn der Aufzeichnungen wurden 2.645.783 Neuinfektionen von den Gesundheitsämtern in Deutschland übermittelt. Das sind 16.033 mehr als am Freitag (19.03.2021). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 steigt um 207 auf 74.565.

Circa 161.500 (+7900) Menschen sind derzeit noch an der Infektionskrankheit Covid-19 erkrankt. Corona überstanden haben ungefähr 2.409.700 (+8000) Personen. Sie gelten als genesen. Aktive Fälle und Genesene sind bei den Daten des RKI als Schätzwerte gekennzeichnet.

In den vergangenen sieben Tagen haben sich 83.121 Menschen mit Corona infiziert. Die Sieben-Tages-Inzidenz beträgt 99,9. Sechs Bundesländer liegen über einer Inzidenz von 100, eines sogar über 200 (Thüringen mit 201,2). Eine Inzidenz unter 50 oder unter 35 gibt es bei keinem deutschen Bundesland.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Neuinfektionen und Inzidenzen schnellen in die Höhe

Update vom Freitag, 19.03.2021, 6.16 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) binnen 24 Stunden 17.482 Corona-Neuinfektionen gemeldet - das sind etwa 5000 mehr als vor genau einer Woche. Das RKI zählt das Pandemie-Beginn 2.629.750 nachgewiesene Corona-Infektionen in Deutschland. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 226 weitere Todesfälle registriert. Damit steigt die Gesamtzahl auf 74.358 Todesfälle.

Erneut ist die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuninfektionen pro 100.000 Einwohner stark angestiegen: Die Sieben-Tage-Inzidenz lag laut RKI am Freitagmorgen bundesweit bei 95,6. Am Donnerstag hatte der Wert noch bei 90 gelegen - am Mittwoch bei 86,2.

Corona-Zahlen in Deutschland: Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter

+++ 15.30 Uhr: Am Donnerstag (18.03.2021) gab es die aktuellen Corona-Fallzahlen des RKI stark verzögert: Am morgen twitterte das Institut, dass es aufgrund technischer Probleme zu Verzögerungen bei der Ausspielung der Daten auf dem Dashboard gekommen sei. Am Nachmittag waren die Zahlen dann da, das Covid-Dashboard funktioniert jedoch immer noch nicht.

Im Vergleich zum Vortag (17.03.2021) verzeichnet das Robert-Koch-Institut (RKI) 17.504 weitere Personen, die in den vergangenen 24 Stunden als infiziert gemeldet wurden. Die Gesamtzahl der Infektionen steigt damit auf 2.612.268. Es wurden auch weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 gemeldet. Die Zahl die stieg um 227 auf 74.132. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt bei 90.

Corona-Fallzahlen für Deutschland: RKI hat die aktuellen Daten noch nicht veröffentlicht

Update vom Donnerstag, 18.03.2021, 8.12 Uhr: Gespanntes Warten auf die aktuellen Fallzahlen des RKI - zuletzt war die Zahl der Corona-Neuinfektionen und auch die Inzidenz in Deutschland stark angestiegen. Am Mittwoch (17.03.2021) berichtete das RKI von 13.435 neuen Fällen in Deutschland. Doch am heutigen Donnerstag verzögert sich die Veröffentlichung der Fallzahlen.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Das ist die Lage am Mittwoch (17.03.2021)

+++ 13.23 Uhr: Aus dem aktuellen Lagebericht des RKI vom Dienstag (16.03.2021) geht hervor, dass im Vergleich zum Vortag (Montag, 15.03.2021) 169.080 weitere Menschen ihre Erstimpfung erhalten haben. Bereits ihre zweite Dosis eines Corona-Impfstoffs haben demnach 56.773 weitere Menschen bekommen.

Daraus ergibt sich, dass laut dem aktuellen Stand 6.712.195 Menschen in Deutschland eine Erstimpfung erhalten haben, was 8,1 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht. 3,5 Prozent der Menschen in Deutschlands sind bereits mit einer Zweitimpfung versorgt. Das sind laut dem RKI 2.951.692 Menschen.

Die Reproduktionszahl R, also der Wert, der angibt, wie viele Menschen von einem Corona-Fall angesteckt werden, liegt laut dem RKI über 1. Der durchschnittliche R-Wert von vier Tagen liegt demnach bei 1,02 und der 7-Tage-R-Wert bei 1,06.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Das sind die aktuellen RKI-Daten - Experte warnt vor dritter Welle

Update vom Mittwoch, 17.03.2021, 6.45 Uhr: Die Corona-Lage in Deutschland spitzt sich weiter zu. Im Vergleich zum Vortag (16.03.2021) meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) mehr Neuinfektionen und Todesfälle. Insgesamt 13.435 Personen wurden in den vergangenen 24 Stunden als infiziert gemeldet. Die Gesamtzahl der Infektionen steigt damit auf 2.594.764. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 sind 73.905 (+249) Personen gestorben.

Die Infektionskrankheit Covid-19 haben seit Beginn der Aufzeichnung circa 2.383.600 Menschen überstanden. Als genesen gelten damit 9400 Menschen mehr als am Dienstag. 3800 neue aktive Corona-Fälle wurden gemeldet. Die Gesamtzahl steigt somit auf 137.300.

In den vergangenen sieben Tagen haben sich 71.669 Menschen mit Corona infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz steigt von 83,7 auf 86,2. Drei Bundesländer weisen einen Inzidenzwert von über 100 auf: Thüringen (173,1), Sachsen (109,1) und Sachsen-Anhalt (105,3). Die niedrigsten 7-Tage-Inzidenzen gibt es im Saarland (53,0) und in Schleswig-Holstein (53,3).

Fallzahlen des RKI: Das ist die Corona-Lage in Deutschland

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Epidemiologe warnt vor der dritten Welle

+++ 14.49 Uhr: Der Inzidenzwert in Deutschland ist auch am Dienstag (16.03.2021) wieder leicht gestiegen. Das alarmiert den Epidemiologen vom Robert-Koch-Institut (RKI), Dirk Brockmann. Im ARD-Morgenmagazin sagte er, dass im Vergleich zur Vorwoche die Ausbreitung des Coronavirus um 20 Prozent zugenommen habe.

Zudem fügte er hinzu: „Das heißt, wir sind genau in der Flanke der dritten Welle. Da gibt es gar nichts zu diskutieren. Und in diese Flanke hinein wurde gelockert.“ An diesen Lockerungen übte der Wissenschaftler scharfe Kritik.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: RKI-Experte spricht von exponentiellem Wachstum

Seiner Meinung nach gehe man in Deutschland aktuell in ein exponentielles Wachstum hinein, was durch die Lockerungen noch befeuert werde. Es sei „total irrational gewesen, hier zu lockern.“ Man müsse nun schauen, was die nächsten Tage brächten.

Wie das RKI am Dienstagmorgen (16.03.2021) gemeldet hatte, liegt die aktuelle 7-Tage-Inzidenz in Deutschland bei 83,7. Zum Vergleich: Vor einem Monat, am 16. Februar 2021, war sie noch bei 59.

Video: Das sind die Corona-Fallzahlen für Deutschland vom Dienstag (16.03.2021)

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Inzidenzen und Fallzahlen steigen weiterhin

+++ 8.15 Uhr: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat mit einer zeitlichen Verzögerung am Dienstagmorgen (16.03.2021) die aktuellen Corona-Fallzahlen bekannt gegeben. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 83,7 und ist somit im Vergleich zum Vortag (15.03.2021) weiter leicht angestiegen.

Aktive Corona-Fälle gibt es laut Informationen des RKI-Dashboards am Dienstag (16.03.2021) 133.400 (-3900), die Zahl der nach einer Corona-Infektion Genesenen liegt bei 2.374.200 (+9100). Dem RKI wurden binnen der vergangenen 24 Stunden 5480 Neuinfektionen gemeldet. Die Gesamtzahl liegt bei 2.581.329. Darüber hinaus gab es in Deutschland 238 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung (insgesamt 73.656).

Corona-Fallzahlen in Deutschland: Fallzahlen vom Dienstag (16.03.2021) verzögern sich

Update vom Dienstag, 16.03.2021, 6 Uhr: Auf dem Covid-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) gibt es noch keine aktuellen Daten für Deutschland. Diese würden derzeit aktualisiert, heißt es in einer Meldung des RKI.

Sobald die aktuellen Corona-Fallzahlen veröffentlicht sind, informieren wir Sie in diesem News-Ticker.

Corona-Fallzahlen für Deutschland: Inzidenz steigt - Mehr Todesfälle als die Woche zuvor

Erstmeldung vom Montag, 15.03.2021, 7 Uhr: Kassel - Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Fallzahlen zur Corona-Lage in Deutschland für Montag (15.03.2021) bekannt gegeben. Die 7-Tage-Inzidenz liegt demnach zu Beginn der neuen Woche bei 82,9. Aktive Corona-Fälle gibt es laut Informationen des RKI-Dashboards am Montag (15.03.2021) 137.300 (-600), die Zahl der nach einer Corona-Infektion Genesenen liegt bei 2.365.100 (+7100).

Dem RKI wurden binnen der vergangenen 24 Stunden 6.604 Neuinfektionen gemeldet. Die Gesamtzahl liegt bei 2.575.849. Darüber hinaus gab es in Deutschland 47 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung (insgesamt 73.418). Vor exakt einer Woche hatte das RKI 5011 Neuinfektionen und 34 Todesfälle vermeldet.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: RKI-Daten vom Sonntag (13.03.2021) verzögern sich

Am Sonntag (14.03.2021) gab es Probleme bei der Übermittlung der Corona-Fallzahlen. Das Covid-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) wurde aktualisiert. Im Laufe des Sonntags (14.03.2021) meldete das RKI einen Anstieg der 7-Tages-Inzidenz in Deutschland um 2,9 auf 79.

Drei Bundesländer haben in Deutschland am Sonntag (14.03.2021) einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von über 100: Sachsen-Anhalt (103), Sachsen (105) und Thüringen (162). Eine Inzidenz von unter 35 weist kein Bundesland auf. Auch die Frankfurter Rundschau informiert über die tagesaktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland*. (Helena Gries)*fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.