Pandemie

Corona-Neuinfektionen in Deutschland – Bundesweite Inzidenz sinkt erneut

Die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland ist nach Angaben des RKI wiederholt gesunken. Außerdem sinkt die Anzahl der Corona-Neuinfektionen.

Kassel – Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 774 Corona*-Neuinfektionen gemeldet. Zudem gab es 62 neue Todesfälle in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung.

Das geht aus den Zahlen vom Freitag (25.06.2021) hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 3.12 Uhr wiedergeben. Nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind allerdings möglich.

Zum Vergleich: Vor einer Woche (18.06.2021) waren es 1076 Ansteckungen und 91 Todesfälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz gab das RKI am Freitagmorgen mit bundesweit 6,2 an (Vortag: 7,6; Vorwoche: 10,3).

Corona in Deutschland: Das Robert Koch-Institut vermeldet am Freitag (25.06.2021) einen Inzidenzwert von 6,2.

Corona in Deutschland: RKI meldet 774 Neuinfektionen

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 3.725.580 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte aber deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3.616.800 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Covid-19 gestorben sind, wird nun mit 90.678 angegeben.

25.06.2021 (Freitag)774 Neuinfektionen und 62 Todesfälle
24.06.2021 (Donnerstag)\t1008 Neuinfektionen und 93 Todesfälle
23.06.2021 (Mittwoch)1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
22.06.2021 (Dienstag)455 Neuinfektionen und 77 Todesfälle
21.06.2021 (Montag)346 Neuinfektionen und 10 Todesfälle
20.06.2021 (Sonntag)842 Neuinfektionen und 16 Todesfälle
19.06.2021 (Samstag)1108 Neuinfektionen und 99 Todesfälle
18.06.2021 (Freitag)1076 Neuinfektionen und 91 Todesfälle

Den 7-Tage-R-Wert gab das RKI am Donnerstagabend (24.06.2021)* mit 0,75 (Vortag: 0,72) an. Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 75 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen. (Nail Akkoyun mit dpa) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Michael Bihlmayer/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.