Pandemie

Corona-Fallzahlen des RKI: Sieben-Tage-Inzidenz steigt an - Über 2.400 Fälle

Das RKI hat die aktuellen Corona-Neuinfektionen veröffentlicht.
+
Das RKI hat die aktuellen Corona-Neuinfektionen veröffentlicht.

Das RKI gibt täglich die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland bekannt. Am Freitag, dem 30. Juli, steigt die Inzidenz wie erwartet weiter an.

Berlin - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die tagesaktuellen Corona*-Fallzahlen für den heutigen Freitag (30.07.2021) veröffentlicht. Die Tendenz, dass die Sieben-Tage-Inzidenz in der Corona-Krise weiter ansteigt, hält auch am Ende der Woche weiter an. Vor einer Woche lag die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland bei 2089.

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 2.454 Corona-Neuinfektionen. Das ergibt sich aus den Zahlen, die den aktuellen Stand des RKI von 08.40 Uhr wiedergeben. Am Morgen waren zunächst keine Zahlen vom RKI vermeldet worden.

Das „Dashboard“ des RKI, auf dem das Institut täglich die Corona-Fallzahlen mitteilt, ist weiterhin (Stand 09.50 Uhr) aufgrund einer technischen Störung nicht verfügbar. Wann die technische Störung behoben sein könnte und die Website des RKI wieder erreichbar sein wird, stand ebenfalls noch nicht fest.

Corona in Deutschland: Fälle im Überblick

30.07.2021 (Freitag)2454 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
29.07.2021 (Donnerstag)3520 Neuinfektionen und 10 Todesfälle
28.07.2021 (Mittwoch)2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle
27.07.2021 (Dienstag)1545 Neuinfektionen und 28 Todesfälle
26.07.2021 (Montag)958 Neuinfektionen und 3 Todesfälle
25.07.2021 (Sonntag)1387 Neuinfektionen und 4 Todesfälle
24.07.2021 (Samstag)1919 Neuinfektionen und 28 Todesfälle
23.07.2021 (Freitag)2089 Neuinfektionen und 34 Todesfälle

Die Fallzahlen des RKI können von denen der einzelnen Bundesländer abweichen. Ein Grund dafür sind die längeren Übertragungswege zwischen RKI und den zuständigen Gesundheitsämtern. Das Covid-19-Dashboard des RKI kann darüber hinaus im Laufe des Tages angepasst werden.

Corona-Fallzahlen: RKI meldet verspätet aktuelle Fallzahlen

Die Inzidenz in der Corona-Krise steigt laut dem RKI an diesem Freitag auf 17,0. Grund für den seit Anfang Juli kontinuierlich steigenden Inzidenzwert ist die hochansteckende Delta-Variante des Corona-Virus. Die Delta-Variante ist laut RKI inzwischen für mehr als 50 Prozent der Neuansteckungen verantwortlich ist.

Die Sieben-Tage-Inzidenz war in der Pandemie bisher Grundlage für viele Maßnahmen die zur Einschränkung der Corona-Pandemie eingeführt worden waren. Ein Beispiel sind die Maßnahmen der Bundesnotbremse, die Ende Juni diesen Jahres wieder ausgelaufen war. Künftig sollen daneben nun weitere Werte wie Krankenhauseinweisungen stärker berücksichtigt werden.

Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 91.637. (ebb mit dpa) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.