Neuer Maßstab

Corona-Pandemie: Wie hoch ist die aktuelle Hospitalisierungsrate in meinem Bundesland?

Bundesweit soll künftig die Hospitalisierungsrate der Maßstab für Corona-Regeln sein. So hoch ist die Hospitalisierungs-Inzidenz in den Bundesländern.
+
Bundesweit soll künftig die Hospitalisierungsrate der Maßstab für Corona-Regeln sein. So hoch ist die Hospitalisierungs-Inzidenz in den Bundesländern.

Beim Corona-Gipfel einigen sich Bund und Länder darauf, die Hospitalisierungsrate als Maßstab zu nehmen. Alle Werte der Bundesländer im Überblick.

Berlin – Am Donnerstag (18.11.2021) haben Bund und Länder einen Corona-Gipfel zusammengerufen, um sich über die weitere Strategie Deutschlands in der Corona-Pandemie zu beraten. In den Beratungen der geschäftsführenden Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten sollte dabei unter anderem ein einheitliches Vorgehen abgestimmt werden. Insbesondere sollte geklärt werden, unter welchen Bedingungen Zugangsregeln nur für Geimpfte und Genesene (2G) gilt oder 2G Plus, wobei Geimpfte und Genesene zusätzlich noch einen Test benötigen.

Corona-Pandemie: Hospitalisierungsrate als neuer Maßstab für Maßnahmen eingeführt

Eine wesentliche Neuerung ist, dass als neuer Maßstab zur Berechnung der pandemischen Lage nicht mehr nur die Inzidenz pro 100.000 Einwohner gilt, sondern die Hospitalisierungsrate. Diese beziffert die Zahl der Krankenhauseinweisungen pro 100.000 Einwohner. Die Zahl der Infizierten pro 100.000 Einwohner stieg zuletzt.

So werden die Länder, sollte die Hospitalisierungsrate den Wert von 3 überschreiten, den Zugang zu Freizeitveranstaltungen und -einrichtungen, Kulturveranstaltungen und -einrichtungen, Sportveranstaltungen und -ausübungen, gastronomischen Einrichtungen und übrigen Veranstaltungen - in Innenräumen -, sowie grundsätzlich zu körpernahen Dienstleistungen und Beherbergungen auf Geimpfte und Genesene beschränken.

Corona-Pandemie: 2G ab einer Hospitalisierungsrate von mehr als 3

Sollte die Hospitalisierungsinzidenz den Wert von 6,0 überschreiten, tritt die 2G Plus-Regelung in Kraft. Sowohl die 2G- als auch die 2G Plus-Regelung schließt Ungeimpfte komplett von den betroffenen gesellschaftlichen Bereichen, wie beispielsweise der Gastronomie, aus. 

Es stellt sich also die Frage: Wie hoch liegt die Hospitalisierungsrate in den einzelnen Bundesländern? Der unten stehenden Übersicht können Sie die aktuelle Hospitalisierungsrate Ihres Bundeslandes entnehmen (Quelle: RKI, Stand: 19.11.2021).

Corona-Pandemie: Die Hospitalisierungsrate in Ihrem Bundesland

  • Baden-Württemberg: 5,74
  • Bayern: 9,15
  • Berlin: 3,55
  • Brandenburg: 3,71
  • Bremen: 4,56
  • Hamburg: 1,94
  • Hessen: 4,8
  • Mecklenburg-Vorpommern: 5,96
  • Niedersachsen: 2,25
  • Nordrhein-Westfalen: 4,03
  • Rheinland-Pfalz: 3,66
  • Saarland: 3,35
  • Sachsen: 2,39
  • Sachsen-Anhalt: 11,92
  • Schleswig-Holstein: 3,23,
  • Thüringen: 17,55

(Joshua Schößler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.