Lanz beendet Sendung während Streit

Mai Thi Nguyen-Kim greift Virologen Hendrik Streeck an – Der gesteht: „War komplett überfordert“

Mai Thi Nguyen-Kim und Virologe Hendrik Streeck diskutieren im ZDF-Talk von Markus Lanz, woraufhin dieser die Sendung beendet. Auf Twitter geht es nun weiter.

  • Im ZDF-Talk „Markus Lanz“ waren Mai Thi Nguyen-Kim und Hendrik Streeck zu Gast.
  • Dort kam es zu einem Wortgefecht zwischen der Youtuberin und dem Corona-Virologen.
  • Corona-News: Grund der Diskussion war eine frühere Studie von Streeck.

Hamburg – Die Youtuberin Mai Thi Nguyen-Kim hat den Virologen Hendrik Streeck scharf kritisiert. Zunächst lieferte sie sich mit dem Virologen eine Diskussion im ZDF-Talk „Markus Lanz“, anschließend führte sie ihre Kritikpunkte auf Twitter weiter aus und forderte Streeck dazu auf, Antworten zu liefern.

Grund für den Streit war die Heinsberg-Studie des Virologen aus dem Frühjahr 2020, deren Zwischenergebnisse laut Nguyen-Kim nicht vernünftig kommuniziert worden sind. Die promovierte Chemikerin gab bei „Markus Lanz“ zu Protokoll, dass sie nicht die Ergebnisse, „sondern die Kommunikation“ kritisiere.

„Markus Lanz“: Corona-Studie von Hendrik Streeck führt zu hitziger Diskussion mit Mai Thi Nguyen-Kim

Gastgeber Markus Lanz räumte dem Virologen Hendrik Streeck zum Ende der Sendung noch ein wenig Zeit ein, um seine teils kontrovers diskutierten Aussagen geradezurücken. Angesprochen auf seine Heinsberg-Studie griff Nguyen-Kim den Virologen jedoch an: „Entweder sind Sie, mit Verlaub, schrecklich naiv und haben sich instrumentalisieren lassen, oder sie haben sich politisch bewusst auch eher auf die Seite ‚Öffnungen‘ gestellt.“

Mai Thi Nguyen-Kim wendet sich nach der Diskussion bei „Markus Lanz“ auf Twitter erneut an den Virologen Hendrik Streeck.

Mit der Heinsberg-Studie wurde erstmals ein Ausbruch in einem Corona-Hotspot detailliert untersucht. Die Untersuchung lieferte Einblicke in die Dunkelziffer, in die Gefahr des Virus und Informationen über das Infektionsrisiko in Haushalten. Erste Zwischenergebnisse hatten die Forschenden rund um Professor Streeck von der Universität Bonn bereits im April 2020 veröffentlicht – und waren dafür scharf kritisiert worden. Medien berichteten daraufhin, dass in Deutschland schon 1,8 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert sein könnten – also zehnmal mehr, als es damals die offiziellen Zahlen zeigten.

Kritik von Mai Thi Nguyen-Kim an Corona-Virologe Streeck: „Da reden Sie sich doch raus!“

Der Virologe ließ sich von Mai Thi Nguyen-Kim nicht provozieren und gab an, dass er zum damaligen Zeitpunkt „mehr als 100 Anfragen von Medien“ zu seiner Studie bekommen habe und „naiv“ gewesen sei. Darüber hinaus gab Streeck zu, dass er in dieser Zeit „komplett überfordert“ damit gewesen sei, wie man mit den Medien umgehe. Jetzt lasse er sich aber beraten, so der Virologe bei „Markus Lanz“.

Anschließend brach zwischen den beiden noch ein Streit über die angenommene Corona-Sterblichkeit in der Heinsberg-Studie aus: „Was mich wirklich wurmt ist, dass Sie damals im Kreis Heinsberg mit diesen sieben Toten eine Sterblichkeit berechnet haben, mit der sie im unteren Bereich der Sterblichkeit waren. Und das wurde politisch benutzt, um für Öffnungen zu plädieren. Jetzt ist im Nachhinein herausgekommen, dass es 13 Tote waren. Das sind fast doppelt so viele“, so die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim.

Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim und der Virologe Prof. Hendrik Streeck zu Gast bei Markus Lanz (ZDF).

Doch das ließ Hendrik Streeck nicht auf sich sitzen und konterte: „Sie stellen gerade einiges falsch dar.“ Demnach wurde nicht die Sterblichkeit für den Kreis Heinsberg bestimmt, sondern die für die Gemeinde Gangelt.

Nach „Markus Lanz“: Mai Thi Nguyen-Kim stellt Corona-Virologe Streeck auf Twitter zur Rede

Bevor das Gespräch weiter Fahrt aufnahm, preschte Gastgeber Markus Lanz jedoch dazwischen und beendete die Sendung. Man müsse an dieser Stelle „leider einen Punkt machen“, jedoch würde es den Moderator „sehr interessieren, diese Diskussion noch einmal fortzusetzen“.

Mai Thi Nguyen-Kim gibt sich damit allerdings nicht zufrieden und legt auf Twitter nach: „Prof. Streeck und ich sind offenbar unterschiedlicher Meinung, welche politische Bedeutung die Heinsberg-Studie hatte. Ich meine, eine verdammt große. Deswegen hat mich das unklare Update bezüglich Todeszahlen & IFR [Infizierten-Verstorbenen-Anteil, Anm. d. Red.] gewurmt“.

Sie habe noch weitere Fragen an den Corona-Virologen, die in der Talksendung aber nicht mehr geklärt werden konnten. Nguyen-Kim fordert Streeck dazu auf, ihre Fragen rund um dessen Studie zu beantworten, vor allem da dieser laut eigener Aussage im ZDF-Talk „Markus Lanz“ nicht als „Öffnungsvirologe“ missverstanden werden möchte. Bisher hat sich der geborene Göttinger jedoch nicht zu den Fragen der Wissenschaftsjournalistin geäußert. (Nail Akkoyun)

Rubriklistenbild: © Screenshot: „Markus Lanz“/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.