Pandemie

Corona in Niedersachsen: Land schließt alle Impfzentren – Rückbau hat bereits begonnen

Ausgedient: Das Corona-Impfzentrum in Osnabrück wird bereits zurückgebaut. In Niedersachsen schließen alle Impfzentren bis Oktober.
+
Ausgedient: Das Corona-Impfzentrum in Osnabrück wird bereits zurückgebaut. In Niedersachsen schließen alle Impfzentren bis Oktober.

Aus für Corona-Impfzentren: An den ersten der 50 Standorten in den Städten und Landkreisen in Niedersachsen haben die Rückbau-Arbeiten bereits begonnen.

Hannover - Nach und nach schließen die 50 Impfzentren der Landkreise und Städte in Niedersachsen. Die Impfkampagne geht in eine neue Phase. Mobile Teams sollen ab Oktober Auffrischungen der Corona-Impfung übernehmen. Derweil hat der Abbau der Impfzentren in Niedersachsen begonnen.

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat in Niedersachsen am Dienstag (28.09.2021) 219 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Niedersachsen bei 45,2 (Vortag: 46,8). Zum Vergleich: Die Corona-Inzidenz in Deutschland liegt laut RKI am Dienstag (28.09.2021) bei 60,3.

Corona-Impfzentren in Niedersachsen werden abgebaut: Turnhalle steht wieder Schulen zur Verfügung

Das in einer Sporthalle in der Innenstadt von Osnabrück eingerichtete Impfzentrum wird bereits abgebaut. Am Montag (27.09.2021) haben städtische Mitarbeiter mit den Rückbau-Arbeiten begonnen. Nach Angaben der Stadt soll in der kommenden Woche ein Messebauer die mobilen Stellwände entfernen, damit die Sporthalle nach den Herbstferien wieder den Schulen zur Verfügung stehe.

Video: Corona-Update für Niedersachsen

Corona in Niedersachsen: Nur noch Ärzte und Impfteams sollen zukünftig impfen

Die Städte und Landkreise in Niedersachsen hatten nach Vorgaben des Landes Ende des vergangenen Jahres rund 50 Impfzentren eingerichtet, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und die Impfkampagne voranzutreiben.

Da diese nun schließen, sollen ab Oktober niedergelassene Ärzte für das Impfen verantwortlich sein. Außerdem werden Berichten des NDR zufolge bis zu 134 mobile Impfteams in ganz Niedersachsen unterwegs sein und Auffrischungen der Corona-Schutzimpfung vornehmen.

Corona: 5,86 Millionen Impfdosen in Niedersachsen verabreicht

Wie das Gesundheitsministerium mitteilt, sind in Niedersachsen bislang 5,86 Millionen Impfdosen in den Impfzentren und von den mobilen Impfteams verabreicht worden (Stand 27.09.2021). Die Abrechnung der Kosten für die Impfzentren werde mindestens bis Ende des Jahres dauern, sagte ein Sprecher.

Die Ausstattung für acht Impfzentren solle laut Gesundheitsministerium eingelagert werden. Im Bedarfsfall sollen die Impfzentren in Niedersachsen ihre Arbeit schnell wieder aufnehmen können. (Helena Gries)

Um den Betrieb der mobilen Corona-Impfteams, die nach der Schließung des Northeimer Impfzentrums Anfang Oktober ihre Arbeit im Landkreis Northeim aufnehmen sollen, ist inzwischen ein heftiger Streit entbrannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.