Defizit über einer Billion - Obama macht Urlaub

+
Barack Obama macht trotz des hohen Haushaltsdefizits am Ende des Monats Urlaub mit seiner Familie.

Washington - Das Haushaltsdefizit der USA liegt für das laufende Fiskaljahr schon jetzt bei mehr als einer Billion Dollar. Barack Obama will trotz der schwächelnden Wirtschaft und der Schuldenverhandlungen Ende des Monats mit seiner Familie Urlaub machen.

Wie das Finanzministerium in Washington am Mittwoch mitteilte, lag das Minus Ende Juli bei 1,1 Billionen Dollar. Damit wird das dritte Jahr in Folge die Marke von einer Billion durchbrochen. Für das gesamte Haushaltsjahr könnte das Schuldenloch den Vorjahreswert von 1,29 Billionen Dollar übersteigen. Das Rekorddefizit im Jahr 2009 betrug 1,41 Billionen Dollar.

Obama macht Ende des Monats Urlaub

US-Präsident Barack Obama will trotz der schwächelnden Wirtschaft und der Schuldenverhandlungen Ende des Monats mit seiner Familie Urlaub machen. Der Staatschef werde den Urlaub auf der Atlantik-Insel Martha's Vineyard verbringen, teilte das Weiße Haus am Mittwoch mit. Sprecher Jay Carney verteidigte die Urlaubspläne des Präsidenten und erklärte, die Öffentlichkeit werde Obama eine Auszeit nicht missgönnen.

Zudem gebe es etwas wie einen Präsidenten-Urlaub eigentlich nicht, da Obama mit seinen Beratern reisen und regelmäßig über wichtige Angelegenheiten informiert werde, sagte Carney. Obama hatte bereits im August vergangenen Jahres zusammen mit seiner Frau Michelle und den beiden Töchtern Malia und Sasha Urlaub auf der

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.