Link zum Anhören

Deutsche Polizeiautos bekommen US-Sirene

+
Ein US-Polizeiauto aus dem Bundesstaat North Dakota.

Saarbrücken - Polizeiwagen in Deutschland sollen künftig mit Sirenen nach amerikanischem Vorbild ausgerüstet werden. Das hat das Verkehrsministerium beschlossen. Hier können Sie die Sirene hören:

Wer in Zukunft in Deutschland von der Polizei angehalten wird, hört eine neue Sirene heulen. Sie klingt so wie man es von den Fahrzeugen der Polizei in den USA oder aus amerikanischen Filmen kennt. Wie die "Saarbrücker Zeitung" vom Freitag berichtet, hat das Bundesverkehrsministerium dafür eine entsprechende Verordnung auf den Weg gebracht. Es handelt sich dabei um einen Heulton, der auch "Yelp" (zu Deutsch "Jaulen") genannt wird.

Hier hören Sie den "Yelp" 

Dem Bericht der Zeitung zufolge soll der abschwellende Ton zum Blaulicht und dem klassischen Martinshorn ergänzend hinzukommen. Blaulicht und Martinshorn hätten sich "zum Einleiten des Anhaltevorganges als ungeeignet erwiesen", heißt es in der Verordnung. Mit einem ebenso neuen roten Blinklicht sowie der Heulsirene sollen Verwechslungen künftig ausgeschlossen sein. Außerdem muss ein Auto, dessen Fahrer zum Anhalten aufgefordert wird, dann nicht mehr von der Polizei überholt werden. Das diene der Eigensicherung der Beamten, bestätigte ein Sprecher des Ministeriums der Zeitung.

Das Verkehrsministerium setzt damit einen Beschluss der Innenministerkonferenz um. Der Bundesrat muss noch zustimmen.

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

zr

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.