Deutschlands schönste Kuh steht zur Wahl

Oldenburg. Wochenlanges Training, eine spezielle Diät und perfektes Styling - auch bei Kühen ist Schönheit hart erarbeitet. Das zeigte sich am Donnerstag beim Schaulaufen auf der Deutschen Holstein Schau in Oldenburg. Rund 250 rot- und schwarzbunte Kandidatinnen traten dort im Rennen zur tierischen „Miss Germany“ an.

Wie bei den zweibeinigen Models kam es dabei vor allem auf eine gute Figur an. „Eine schöne Kuh braucht ein gutes Euter und kräftige Beine“, sagte Jürgen Mohrenstecher vom Deutschen Holstein Verband. Diesmal war auch „Krista“ wieder dabei, die schon zweimal bei dem Wettbewerb gesiegt hat. Ob sie immer noch die Schönste im Land ist, wird nach dem Finale am Nachmittag feststehen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.