Diese Wulff-Termine übernimmt Seehofer

+
Horst Seehofer übernimmt übergangsweise die Aufgaben des Bundespräsidenten.

Berlin - Bundesratspräsident Horst Seehofer übernimmt in dieser Woche mehrere Termine des zurückgetretenen Staatsoberhauptes Christian Wulff. Unter anderem ehrt er Sebastian Vettel.

Wie das Bundespräsidialamt am Dienstag in Berlin mitteilte, verleiht der bayerische CSU-Ministerpräsident am Freitag dem Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel das Silberne Lorbeerblatt, die höchste sportliche Auszeichnung in Deutschland.

Reisen, Partys, Darlehen: Die Vorwürfe gegen Christian Wulff

Reisen, Partys, Darlehen: Die Vorwürfe gegen Christian Wulff

Ebenfalls am Freitag empfängt Seehofer mehrere ausländische Botschafter zur Übergabe ihrer Beglaubigungsschreiben. Unter ihnen ist auch die neue Botschafterin aus Burkina Faso, der Seehofer erläutern muss, dass die für nächste Woche geplante Reise des Bundespräsidenten in ihr Land sowie drei weitere afrikanische Staaten abgesagt wurde. Schon 2010 war ein solcher Besuch am Rücktritt des damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler gescheitert.

Seehofer nimmt am Donnerstag auch an der Gedenkveranstaltung für die Opfer rechtsextremistischer Gewalt in Berlin teil. Die zentrale Ansprache, die ursprünglich Wulff halten sollte, wird nun von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) übernommen. Wulff hatte die Gedenkveranstaltung nach der Aufdeckung der Neonazi-Mordserie im vergangenen Herbst initiiert.

Der neue Präsident: Joachim Gauck im Porträt

Präsidenten-Kandidat Joachim Gauck im Porträt

Abgesagt wurde eine Teilnahme des Bundespräsidenten oder Vertreters an der Eröffnung des Erweiterungsbaus des Städel Museums in Frankfurt am Mittwoch. Seehofer wird bis zur Neuwahl des Staatsoberhaupts durch die Bundesversammlung am 18. März nach Artikel 57 des Grundgesetzes die Befugnisse des Bundespräsidenten wahrnehmen.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.