Anruf trotz Warnung

Drei Wörter in Großbuchstaben! Trump findet eindringlichen Berater-Rat auf Zettel - und ignoriert ihn

+
Befolgte den Rat eines Beraters nicht: US-Präsident Donald Trump. 

Donald Trump hat einem Bericht zufolge eine eindringliche Warnung eines Beraters auf einem Zettel gefunden, die aus drei Wörtern in Großbuchstaben bestand. Doch der US-Präsident ignorierte diese.

Washington - US-Präsident Donald Trump hat laut eines Berichts den Rat eines Sicherheitsberaters ignoriert und Wladimir Putin angerufen, um ihm zu seinem Sieg bei der Präsidentschaftswahl in Russland zu gratulieren. 

In den Unterlagen des US-Präsidenten hatte sich wohl eine Notiz von einem Berater befunden, in der es in großen Lettern hieß: „GRATULIEREN SIE IHM NICHT“, wie die Washington Post am Mittwoch schreibt. Auf Englisch: „DO NOT CONGRATULATE“. 

Dem Bericht zufolge ignorierte Trump außerdem den Rat, den Mordanschlag auf einen ehemaligen russischen Spion in Großbritannien zu verurteilen. Sowohl Großbritannien als auch die USA hatten zuvor Moskau für den Giftanschlag verantwortlich gemacht. 

Auch interessant: Trumps befremdlicher Spickzettel

Die Washington Post schreibt weiter, die Pressestelle des Weißen Hauses habe sich nicht bereiterklärt, zu den Unterlagen und der Notiz Stellung zu nehmen. 

Pikant ist nicht nur der Zettel, sondern auch, dass der angebliche Inhalt an die Medien durchgesickert ist. Der Nationale Sicherheitsberater H. R. McMaster habe die Angelegenheit in einem Briefing mit dem Präsidenten laut Pressestelle nicht erwähnt. Es sei entlassungswürdig, wenn tatsächlich jemand die Notizen des Präsidenten an die Presse weitergegeben habe.

Der republikanische Senator von Arizona, John McCain beklagte sich via Twitter über das Verhalten des Präsidenten. Trump habe mit seinen Glückwünschen an Putin jeden russischen Bürger beleidigt, dem am Sonntag das Recht zu wählen verwehrt wurde. In dem Tweet nannte McCain Putin einen Diktator. 

Lesen Sie auch: Putin und Trump erwägen Gipfeltreffen

lag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.