1. Startseite
  2. Politik

Drohende Gaskrise: von der Leyen warnt Notfallplan-Kritiker

Erstellt:

Von: Alexander Eser-Ruperti

Kommentare

Ursula von der Leyen
Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission. Sie fordert auch von Ländern mit geringer Energieabhängigkeit von Russland, Energie einzusparen. (Symbolbild) © Virginia Mayo/AP/dpa/Archivbild

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen richtet einen deutlichen Appell zum Energiesparen an alle EU-Länder. News vom 25. Juli im Live-Ticker.

Appell zum Energiesparen: EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich mit Blick auf einen drohenden Gasnotstand kurz vor einem Sondertreffen der Energieminister mit klaren Worten zum Thema Energiesparen geäußert. Von der Leyen erklärte der dpa: „Auch Mitgliedstaaten, die kaum russisches Gas beziehen, können sich den Folgen eines möglichen Lieferstopps in unserem Binnenmarkt nicht entziehen.“ Die Volkswirtschaften seien eng verwoben, eine Gaskrise würde daher alle Mitgliedsstaaten betreffen, so die Kommissionspräsidentin.

Von der Leyen ergänzte „Deshalb ist es wichtig, dass alle Mitgliedstaaten die Nachfrage drosseln, dass alle mehr speichern und mit denjenigen Mitgliedern teilen, die stärker betroffen sind.“ Die Äußerungen der Kommissionspräsidentin richteten sich vor allem an die Kritiker von Notfallplänen. Zuvor hatten sich unter anderem Spanien und Portugal kritisch zu einem Vorschlag der EU-Kommission für einen Gas-Notfallplan geäußert. In Deutschland wird derweil wieder über eine Laufzeitverlängerung der verbliebenen AKWs diskutiert.

Politik-Ticker: Alle News und Hintergründe des Tages auf einen Blick

Ob Corona-Pandemie, Ampel-Streit, Bürgergeld-Reform oder Ukraine-Konflikt: Jeden Tag entstehen überall auf der Welt Nachrichten – gute wie schlechte. Mit diesem Ticker halten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, über alle News des Tages auf dem Laufenden. Wir ordnen und gewichten das politische Geschehen und die Entwicklungen für Sie ein. Am Abend erhalten Sie dann alles Wichtige auf einen Blick.

Auch interessant

Kommentare