Eine Million Unterschriften gegen Freihandelsabkommen

+
Viele Menschen sind gegen die geplanten Abkommen. Foto: Rene Ruprecht/Archiv

Brüssel (dpa) - Die Bürgerinitiative "Stop TTIP" hat nach eigenen Angaben in nur zwei Monaten eine Million Unterschriften gegen die geplanten Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada gesammelt. Dies teilte die von etwa 300 Organisationen getragene Initiative in Brüssel mit.

Sie kritisiert unter anderem, dass die Verhandlungen über die weitreichenden Verträge hinter verschlossenen Türen geführt werden.

Das Parteienbündnis Europäische Linke, das die Initiative unterstützt, verlangte einen sofortigen Verhandlungsstopp über TTIP. Das CETA-Abkommen mit Kanada, das als Blaupause für das geplante große Handelsabkommen TTIP zwischen Europa und den USA gilt, dürfe nicht ratifiziert werden. Die Grünen im Bundestag gratulierten der Anti-TTIP-Initiative. "Ein so deutliches Signal kann niemand übersehen", erklärte Fraktionschef Anton Hofreiter.

Homepage der Initiative

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.