Einladung zur Hochzeit – Infos und Tipps

+
Den Tag Ihrer Hochzeit möchten Sie sicher mit allen Ihren Lieben feiern. Denken Sie deshalb rechtzeitig an die Einladung zur Hochzeit.

Location buchen, Menü auswählen, Brautkleid kaufen – damit der Tag Ihrer Hochzeit für Sie beide unvergesslich wird, gibt es jede Menge zu planen. Eines der ersten Dinge, über die Sie sich Gedanken machen sollten, ist die Einladung zur Hochzeit. Hier einige Tipps dazu:

Einladungen zur Hochzeit rechtzeitig versenden

Verschicken Sie die Einladungen so früh wie möglich, am besten etwa sechs, spätestens aber drei Monate vor der Hochzeit. Falls noch nicht alle Fakten feststehen, senden Sie vorab „Save-the-date“-Karten mit dem Hochzeitsdatum. So wissen die Gäste, dass sie sich den Termin freihalten – und dass nähere Infos folgen.

Bestellung im Internet oder bei der Druckerei

Die Einladungskarten zu erstellen, muss nicht aufwendig sein. Bei vielen Internetanbietern gestalten Sie mit ein paar Mausklicks Form, Layout und Inhalt. Die individuellen Karten werden innerhalb weniger Tage geliefert. Vertrauen Sie nicht blind darauf, dass das Ergebnis Ihren Vorstellungen entspricht. Bestellen Sie einfach vorab eine Muster-Einladung zur Hochzeit – bei den meisten seriösen Anbietern ist das sogar kostenlos. Ob Sie einem Online-Shop vertrauen können, erkennen Sie zum Beispiel an einem Gütesiegel wie Trusted Shops.

Alternativ können Sie auch einen Grafiker beauftragen und mit ihm gemeinsam Ihre individuelle Einladung zur Hochzeit gestalten. Die Daten der fertigen Karten geben Sie dann an eine Druckerei.

Die richtigen Inhalte

Mit der Einladung zur Hochzeit informieren Sie Ihre Gäste über alles Wichtige. Dazu gehören folgende Punkte:

  • Was wird gefeiert? Schreiben Sie eine unmissverständliche Botschaft auf die Titelseite – zum Beispiel „Einladung zur Hochzeit“ oder „Wir heiraten“. Erklären Sie, wozu genau Sie einladen: Der Empfänger muss wissen, ob er zum Sektempfang nach der Trauung oder zum Mitfeiern am Abend erwartet wird.
  • Wer heiratet? Vermerken Sie auf der Einladung zur Hochzeit nicht nur Ihre Vornamen, sondern immer auch die Nachnamen – am besten zusammen mit Ihren Kontaktdaten auf der Rückseite.
  • Wo heiraten Sie? Geben Sie die genaue Adresse von Kirche, Standesamt und Feier-Location an. Eine Anfahrtsskizze ist zusätzlich hilfreich.
  • Wann heiraten Sie? Geben Sie Tag und Uhrzeiten an. Ihre Gäste sollten erfahren, wann die Trauung beginnt, wann sie zum Sektempfang erwartet werden oder wann das Essen serviert wird.
  • Welche Rückmeldung erwarten Sie? Vermerken Sie in der Einladung zur Hochzeit, bis wann Sie sich eine verbindliche Zu- oder Absage von Ihren Gästen wünschen.
  • Wer ist Ansprechpartner? Nennen Sie die Kontaktdaten der Person, die sich um die Organisation kümmert.

Darüber hinaus können Sie weitere Informationen auf der Hochzeitseinladung unterbringen, zum Beispiel

  • Hinweise auf Übernachtungsmöglichkeiten
  • Geschenktipps – etwa wenn Sie sich finanzielle Unterstützung für die Hochzeitsreise wünschen
  • Infos zur Kleiderordnung
  • Wünsche in Bezug auf eigene Beiträge der Gäste wie Reden oder Spiele

Übrigens: Denken Sie daran, dass Sie nicht nur eine Einladung zur Hochzeit brauchen. Informieren Sie sich auch über Programmhefte für die Kirche, Platzkarten für die Hochzeitstafel, Menükarten und die Dankeskarten, die Sie nach dem Fest verschicken. So erledigen Sie alles in einem Aufwand und gestalten die Drucksachen in einem einheitlichen Design.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.