Kanada-Landschaft Yukon Bay im Zoo Hannover - Robben ab 24. März zu sehen

Eisbären kehren in den Zoo zurück

+
Herrlich, so ein Wasserbecken: Eisbär Nanuq aalte sich gestern wieder in einem Bassin der Yukon Bay-Anlage, in dem als Willkommensgruß für das Raubtier geeiste Früchte schwammen.

Hannover. Im Zoo Hannover sind die Eisbären in ihr Becken in der Kanadalandschaft „Yukon Bay“ zurückgekehrt. Auch die Robben sollen bis zum Saisonstart am 24. März wieder zu sehen sein.

Die Pinguine werden allerdings frühestens nach Ostern wieder für Besucher zu erleben sein, erklärte Zoo-Geschäftsführer Frank Werner gestern.

Bei Reinigungsarbeiten waren im Eisbär- und Robbenbecken Korrosionsschäden festgestellt worden (HNA berichtete). Eine Messung durch die Bundesanstalt für Materialprüfung habe nun aber ergeben, dass keine sofortigen Reparaturmaßnahmen erforderlich seien, sagte Werner.

Im Robbenbecken soll bis zum Saisonstart ein Korrosionsschutz installiert werden, im Herbst wird das Eisbärbecken folgen. Die 36 Millionen Euro teure „Yukon Bay“ war im Mai 2010 eröffnet worden und gilt als das Vorzeigeprojekt des hannoverschen Zoos.

Die Ursache für die Korrosionsschäden ist noch nicht bekannt. Johann Wilhelm Erning von der Bundesanstalt für Materialprüfung erklärte, dass es sich bei der Abrostung um ein beherrschbares Phänomen handele.

Die bereits seit über einem Jahr andauernde Reparatur der Pinguinanlage verzögert sich erneut bis nach Ostern, sagte Zoo-Geschäftsführer Werner. Erst dann sollen auch die Pinguine für Besucher wieder zu erleben sein. (lni)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.