Emden: Verdächtiger schweigt zur Tat

+
Ein mit einer schwarzen Jacke verdeckter 17-Jähriger (l) wird am Mittwoch Polizeibeamten vom Amtsgericht Emden in einen Polizeibus geleitet.

Emden - Der Mädchenmord in Emden scheint aufgeklärt: Die Polizei hat einen 17-jährigen Tatverdächtigen verhaftet, der die Tat jedoch nicht gestanden hat. Die Ermittler gehen von einer Verdeckungstat aus.

Die elfjährige Lena aus Emden ist vermutlich zur Verdeckung einer Sexualstraftat getötet worden. Die Ermittler gingen davon aus, dass der Tatverdächtige die Schülerin umgebracht hat, um eine vorangegangene Tat zu vertuschen, sagte der Direktor des Amtsgerichts Emden, Otto Hüfken. „Das wäre ein Mordmerkmal, dadurch würde es sich um Mord und nicht um Totschlag handeln.“

Am Donnerstagmittag (12.00 Uhr) wollen sich die Ermittler in einer Pressekonferenz in Emden zu dem Fall äußern.

Gegen einen 17-Jährigen wurde am Mittwoch Haftbefehl erlassen. Er steht unter dringendem Tatverdacht, das Mädchen in einem Parkhaus getötet zu haben. Doch der junge Mann legte weder bei dem stundenlangen Verhör bei der Polizei noch später vor dem Haftrichter ein Geständnis ab.

Emden: Menschen trauern um ermordete Elfjährige

Emden: Menschen trauern um ermordete Elfjährige

Die 40-köpfige Mordkommission geht von einem Sexualverbrechen aus. Mehr Klarheit soll eine Auswertung der DNA-Spuren bringen. Es werde aber wohl noch mehrere Tage dauern, bis die Ergebnisse vorlägen, sagte der Direktor des Amtsgerichts, Otto Hüfken, der dpa.

Es müsse aber dennoch weitere Indizien geben, die einen dringenden Tatverdacht begründen, sagte Hüfken. “Sonst wäre kein Haftbefehl erlassen worden.“ Der 17-Jährige wurde in die Justizvollzugsanstalt in Vechta gebracht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.