Entführte Kinder wieder in Deutschland: Vater verhaftet

+
Ende April hat ein chrstlicher Fundamentalist seine Kinder verschleppt.

Celle/Kairo. Nach der Entführung der vier Kinder aus Hermannsburg bei Celle haben die Ermittler den Vater verhaftet. Dies teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Celle mit. Der 37-Jährige sei am Mittwoch in Kairo gefasst worden.

Die Kinder sind den Angaben zufolge seit Donnerstag gegen 11.00 Uhr wieder bei ihrer Mutter in Deutschland. Sie seien gesund und einem ersten Eindruck zufolge wohlbehalten. Nach Angaben der Polizei befinden sich die Mutter und ihre vier Kinder an einem sicheren Ort.

Im April hatte der Vater die damals vier- bis achtjährigen Kinder unter einem Vorwand bei seiner Ex-Frau in Hermannsburg bei Celle abgeholt. Dann war der 37-Jährige mit ihnen nach Ägypten und später in den Sudan gereist. Seit Mittwoch befanden Kinder und Vater sich in der Obhut ägyptischer Behörden. Nach ersten Informationen von Polizei und Staatsanwaltschaft geht es den Kindern gut.

Erleichterung in Heimatort

Nach dem Ende der Entführung haben Freunde und Nachbarn am Donnerstag erleichtert reagiert. Die Geschwister waren von ihrem Vater, der nicht mehr sorgeberechtigt ist, vor mehr als vier Monaten aus der 8000-Einwohner-Gemeinde nach Ägypten verschleppt worden.

“Bei mir herrscht übergroße Freude. Als ich es gestern erfahren habe, dass die Kinder gefunden wurden, konnte ich es kaum glauben“, sagte Pastor Wilfried Keller von der Großen Kreuzgemeinde, in der die Mutter und ihre Kinder Mitglieder sind. “Wir haben zusammen für die Kinder gebetet.“ Für die Mutter der Geschwister sei der Halt der Gemeinde wichtig gewesen. “Für sie war es wichtig zu spüren: Da hoffen welche mit mir“, sagte der Pastor.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.