Fahndung nach Sextäter

Obwohl Eltern dabei waren: Täter zog Mädchen in Umkleidekabine

+
Dieser Mann soll ein Mädchen sexuell missbraucht haben.

Eschborn. Obwohl die Eltern dabei waren, schlug ein Sextäter zu - mitten im Supermarkt: Der Mann zog eine Sechsjährige in eine Umkleidekabine und berührte sie unsittlich. Die Ermittler haben jetzt Videos vom mutmaßlichen Täter veröffentlicht:

Das Mädchen war mit seinen Eltern und seiner Schwester in einem Supermarkt im südhessischen Eschborn einkaufen. In einem Moment, als die Eltern nicht hinschauten, soll der Mann die Sechsjährige in eine Umkleidekabine gezogen haben. Er verriegelte die Tür und berührte das Mädchen am Körper.

Hier geht es zu den Videos aus den Überwachungskameras

Die Videos können am besten im Internetexplorer abgespielt werden. Hier der komplette Link zum Kopieren: http://www.polizei.hessen.de/icc/internetzentral/nav/e28/e2870ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046&uCon=05c70c7f-ad55-9141-a0dc-82040ef798e7&uTem=bff71055-bb1d-50f1-2860-72700266cb59.htm

Das Kind konnte sich nicht gegen den Mann wehren. Erst als es anfing zu weinen, ließ der Mann sein Opfer aus der Kabine.

Der Vorfall hatte sich bereits am 23. September zwischen 18.25 und 18.42 Uhr ereignet. Doch erst jetzt durfte die Polizei die Videos der Überwachungskameras veröffentlichen, da dafür ein richterlicher Beschluss notwendig war, sagt Andreas Beese, Kriminalhauptkommissar und Sprecher der Polizeidirektion Main-Taunus.

"Ich bin schon einige Jahre Kriminalbeamter und habe eine solche Vorgehensweise so noch nicht erlebt", sagt Beese.

Auch auf Facebook wurde das Bild aus einer der Überwachungskameras veröffentlicht. Dort wurde es bereits einige tausend Mal von Facebooknutzern angeschaut und an weitere Nutzer dieser Plattform weitergeleitet.

Täterbeschreibung

Der Täter wird so beschrieben: Männlich, 20 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, kurze dunkelblonde Haare, kräftige Statur, er trug eine dunkle Jacke mit grünen Streifen an den Ärmeln.

Hinweise an die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192/2079-0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (abg)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.