Ex-Präsident war gerade genesen

"Spiegel" meldete Tod von Bush senior

+
George Bush senior befindet sich nach überstandenem Klinik-Aufenthalt im Moment auf dem Weg der Besserung

München - Missgeschick bei "Spiegel online": Das Nachrichtenportal meldete den Tod des ehemaligen US-Präsidenten George Bush senior. Der war jedoch gerade auf dem Weg der Genesung.

Ein offenbar technischer Fehler unterlief am Sonntag dem Nachrichtenportal "Spiegel online": Für kurze Zeit war dort auf der Startseite ein Nachruf auf den ehemaligen US-Präsidenten George Bush senior, 88, zu lesen. Der war zwar kurz zuvor wegen einer Bronchitis auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Houston, hatte diese aber schon wieder verlassen. Bush senior befand sich zu dem Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels schon wieder auf dem Weg der Besserung.

Unter der Überschrift "Zum Tode des 41. US-Präsidenten: LAUNCH NUR NACH ABSPRACHE MIT CVD" konnte man kurzzeitig von den "fast schon elegischen Nachrufen" der US-Medien auf den ehemaligen Präsidenten lesen.

Aufgrund der Tatsache, dass es keine Details über den Gesundheitszustand von Bush senior gab, hatte die "Spiegel Online"-Redaktion - wie in der Branche üblich - schon einen Nachruf vorbereitet.

Washington-Korrespondent Marc Pitzke hatte den Nachruf geschrieben und mit internem Warnhinweis versehen. Durch "ein technisches Versehen", so Chefredakteur Rüdiger Ditz zur Nachrichtenagentur dapd, sei der Artikel dann doch online gegangen.

bix

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.