Familienurlaub – die besten Ziele

+
Meer, Sonne, Sand – fast alle Kinder wollen im Familienurlaub ans Wasser. Ohne Abwechslung wird das aber bald langweilig.

Mama will ans Meer, Papa möchte wandern, die Kleinen träumen von Disneyland – ein Reiseziel für den Familienurlaub zu finden, ist ein echtes Kunststück. Hier einige Tipps für den Urlaub mit Kindern.

Gardasee – der Klassiker für Familien

Der größte See Italiens ist eines der beliebtesten Reisziele für einen Familienurlaub. Um den ganzen See herum gibt es zahlreiche Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze. Im Gebiet am südlichen Ende des Gardasees verbringen besonders viele Familien ihre Ferien. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Ihre Kleinen bereits nach wenigen Tagen andere Kinder kennenlernen und sich mit ihnen anfreunden – ein Garant für gelungene Ferien.

Für Abwechslung im Familienurlaub bieten sich Ausflüge in einen Freizeitpark – zum Beispiel das Gardaland – oder in eine der malerischen Ortschaften um den See herum an. Das Städtchen Sirmione etwa liegt auf einer Halbinsel, die am Südufer in den Gardasee hineinragt. Die majestätische Scalierburg oder die Ruinen einer römischen Villa in Sirmione beeindrucken Kinder wie Erwachsene.

Teneriffa – ein Paradies für Urlaub mit Kindern

Besonders beliebt für einen Familienurlaub sind auch die vielen Inseln Italiens, Spaniens und Griechenlands. Gerade Teneriffa, die größte der Kanareninseln, bietet beste Voraussetzungen für einen Urlaub mit Kindern.

Im Südwesten locken schöne Sandstrände jedes Jahr Tausende Familien ans Meer. Im Landesinneren hat Teneriffa eine grandiose Natur zu bieten: Rund um den Teide, den höchsten Berg des spanischen Staates, erstreckt sich ein riesiger Nationalpark. Er zählt zum Weltnaturerbe der UNESCO und fasziniert vor allem mit seiner zerklüfteten Felslandschaft. Mit einer Seilbahn gelangen auch unsportliche Urlauber fast bis auf den Gipfel des Teide.

Urlaub auf dem Bauernhof

Ein ganz besonderer Familienurlaub sind Ferien auf dem Bauernhof. Vor allem in Oberbayern vermieten zahlreiche Hofbesitzer Zimmer und Ferienwohnungen an Touristen. Das Gute daran: Jeder Urlauber darf bei allen Arbeiten helfen – er muss aber nicht. Die meisten Kinder sind voller Begeisterung beim Melken und Heu ernten dabei oder kümmern sich liebevoll um die Pferde. Wenn Sie entspannen möchten, genießen Sie die Zeit im Liegestuhl oder machen Ausflüge in die Umgebung.

Tipps für den Familienurlaub

Wo Sie Ihren nächsten Familienurlaub verbringen, hängt vor allem von Ihren eigenen Vorstellungen von gelungenen Ferien ab. Nicht jeder gibt das als schönste Reiseziele an, was allen anderen gefällt. Egal, wohin es geht – ein Urlaub mit den Kindern stellt vor allem dann eine Herausforderung für die Eltern dar, wenn die Kinder noch klein sind. Hier einige Tipps, damit die Ferien nicht in Stress ausarten:

  • Reisen Sie nicht um die ganze Welt, sondern bleiben Sie in Europa. Sowohl für die Kleinen als auch für Sie selbst bedeutet ein Langstreckenflug gewaltigen Stress. Dazu kommt der Jetlag, der Ihnen und den Kindern die ersten Tage im Familienurlaub verdirbt.
  • Wählen Sie ein Ziel, das viele Möglichkeiten für Unternehmungen und Ausflüge bietet. Ein zweiwöchiger Familienurlaub auf den Malediven wird die Kinder bald langweilen, wenn sie nur am Strand liegen.
  • Denken Sie daran, dass auch Sie selbst sich erholen möchten. Eine Ferienwohnung hat zwar viele Vorteile – aber Sie müssen selbst kochen und putzen. Achten Sie darauf, dass vor Ort eine Kinderbetreuung oder ein Animationsprogramm angeboten wird. So gewinnen Sie ein paar Stunden, die Sie alleine mit Ihrem Partner genießen können.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.