Nach der Schlappe bei der Landtagswahl

Hessen: FDP-Chef Hahn kündigt Rückzug an

+
Der hessische FDP-Chef Jörg-Uwe Hahn

Oberursel - Es wird einen Wechsel an der Spitze der Hessen-FDP geben. Die Parteiführung will ihre Ämter zur Verfügung stellen. Parteichef Hahn sieht die Zeit für einen Generationenwechsel.

Nach der Schlappe bei der Landtagswahl zieht die hessische FDP Konsequenzen. Der Landesvorstand und das Präsidium werden ihre Ämter zur Verfügung stellen, kündigte FDP-Chef Jörg-Uwe Hahn am Montagabend nach mehrstündiger Beratung der Parteiführung in Oberursel an. Er selbst werde bei Neuwahlen nicht mehr kandidieren. Die Entscheidung, politische Konsequenzen zu ziehen, sei einstimmig gefallen.

„Ich habe deutlich gesagt, dass ich für das Präsidium und für den Landesvorstand nicht mehr antreten werde“, sagte Hahn. Es stehe ein Generationenwechsel bei den Liberalen an. Namen über mögliche Nachfolger seien nicht diskutiert worden.

Der Wechsel solle in den kommenden ein, zwei Monaten in einem „geordneten Verfahren“ vollzogen werden, sagte Hahn. Beim Parteitag im November könnte dann ein neues Präsidium und ein neuer Vorstand gewählt werden.

Das Wahlergebnis für die hessische FDP nannte der amtierende Justizminister „tragisch“. Nun sei die Zeit für Analysen. Die Liberalen hatten bei der Landtagswahl am Sonntag einen herben Stimmenverlust erlitten und waren nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis mit 5,0 Prozent nur knapp in den Landtag eingezogen.´

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.