Klopp-Zitat zur Begründung

Lindner lässt sich Haare transplantieren

+
Rechts sind Lindners schon sehr ausgedünnten Haare zu sehen, links sieht man das Ergebnis der Haartransplantation

Berlin - Bis vor Kurzem hatte Christian Lindner noch deutliche Geheimratsecken. Dank einer Haartransplantation diese inzwischen verschwunden. Auf Twitter kommentiert der FDP-Politiker seine Verwandlung.

"Um es mit Jürgen Klopp zu sagen: "Ich finde, das Ergebnis ist ganz cool geworden, oder?"", schreibt Christian Lindner auf seinem Twitter-Profil. Die "Bild"-Zeitung hatte kurz zuvor anhand zweier Fotos aufgezeigt, dass sich auf dem Kopf des zukünftigen FDP-Parteichefs ganz offensichtlich etwas verändert hat. Noch bis vor Kurzem war für Jedermann sichtbar, dass Lindner trotz seiner 34 Jahre schon deutliche Geheimratsecken und überhaupt schon sehr ausgedünntes Haupthaar hat. Doch wie über Nacht sind die Geheimratsecken plötzlich verschwunden und die Haare des FDP-Politikers überraschend voller geworden.

Der Verdacht: Hat sich Christian Lindner einer Haartransplantation unterzogen? Mit seinem Tweet bestätigt der Landes- und Fraktionschef die Vermutung - und verweist auf Jürgen Klopp. Der hatte den Eingriff bereits Mitte April diesen Jahres eingeräumt. Gegenüber der "Bild"-Zeitung sagte er damals: "Ja, es stimmt, ich habe mich einer Haartransplantation unterzogen. Und ich finde, das Ergebnis ist ganz cool geworden, oder?"

Sie waren die Chefs der FDP

Sie waren die Chefs der FDP

Lesen Sie dazu auch:

So funktioniert eine Haartransplantation

Haar-Trends: Transplantationen und "Undercuts"

pie

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.