Femen-Aktivistinnen protestieren

Nackte Brüste vor dem Kanzleramt

+
Femen-Aktivistinnen protestierten vor dem Kanzleramt für die Freilassung ihrer Mitstreiterinnen in Tunesien

Berlin - Vollen Körpereinsatz ist man von den Aktivistinnen der Frauenrechtsbewegung FEMEN gewohnt. Am Freitag protestierten drei Frauen gegen die Festsetzung ihrer Mitstreiterinnen vor dem Bundeskanzleramt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der tunesischen Regierung einen fairen und rechtsstaatlichen Umgang mit den Aktivistinnen der Frauenrechtsgruppe Femen angemahnt. Nach einem Treffen mit dem tunesischen Premierminister Ali Larayedh sagte Merkel am Freitag in Berlin, man habe diese Erwartung von deutscher Seite klar gemacht, wohl wissend, dass Regierung und Justiz unterschiedliche Institutionen seien. Larayedh ließ seinerseits erkennen, dass in der Angelegenheit keine überzogene Reaktion zu erwarten sei.

Bei einer Femen-Aktion in Tunesien waren Ende Mai eine Deutsche und zwei Französinnen festgenommen worden. Der Prozess gegen die Frauen ist für den 12. Juni geplant. Sie hatten - wie bei den Protesten der Gruppe üblich - mit nacktem Oberkörper gegen die Verhaftung einer tunesischen Aktivistin demonstriert.

Bilder: Femen-Aktivistinnen protestieren vor Kanzleramt

Femen-Aktivistinnen protestieren vor Kanzleramt

Bei dem Gespräch Merkels mit dem tunesischen Ministerpräsidenten wurde auch auf den Umgang mit dem Protest dieser Gruppe in Deutschland hingewiesen. Am Freitagmorgen hatte drei Aktivistinnen von Femen vor dem Kanzleramt mit nacktem Oberkörper für die Freilassung ihrer Mitstreiterinnen in Tunesien demonstriert.

Die Polizei löste den Protest auf. Nach Angaben eines Polizeisprechers schritten Beamte gegen den nicht angemeldeten Protest ein und erteilten den Frauen einen Platzverweis. Auf Fotos war zu sehen, wie Beamte die halbnackten Frauen wegzerrten.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.