Nackter Protest in Paris

Femen-Aktivistinnen zeigen Le Pen Hitlergruß

+
Drei Femen-Aktivistinnen mit nacktem Oberkörper zeigten Marine le Pen bei einer Mai-Kundgebung der französischen Rechtsaußen-Partei Front National (FN) am Freitag in Paris den Hitlergruß.

Paris - Aktivistinnen der Gruppe Femen haben die Mai-Kundgebung der französischen Rechtsaußen-Partei Front National (FN) gestört. Drei Aktivistinnen mit nacktem Oberkörper zeigten Marine le Pen bei der Aktion am Freitag den Hitlergruß.

Wie im französischen Fernsehen zu sehen war, entrollten sie auf einem Balkon rot-weiße Banner im Stil von Naziflaggen, auf denen statt des Hakenkreuzes das FN-Logo abgebildet war. Eine Frau hatte „Heil Le Pen“ auf ihren Oberkörper geschrieben.

Marine Le Pen unterbrach ihre Rede. Es dauerte einige Minuten, bis drei Sicherheitsleute zu den Aktivistinnen gelangten und sie gewaltsam ins Gebäude zerrten. Die aus der Ukraine stammende Gruppe Femen ist für medienwirksame Proteste mit nackten Brüsten bekannt und hat sich den Kampf für Frauenrechte und gegen Sexismus auf die Fahnen geschrieben.

Die Kundgebung der Front National stand in diesem Jahr im Zeichen des Bruchs zwischen der Parteichefin und ihrem Vater Jean-Marie Le Pen, dem Urgestein der französischen Rechtsextremen. Dieser hatte erneut die Gaskammern der Nazis verharmlost. Seine Tochter bemüht sich seit Jahren, ihrer Partei ein bürgerliches Image zu verschaffen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.